Anzeigen

Schüssler Forum

Compendium | Compendium für Tiere
Aktuelle Zeit: Sonntag 17. Dezember 2017, 00:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Urwerk?
BeitragVerfasst: Montag 12. März 2012, 13:43 
Offline

Registriert: Montag 12. März 2012, 08:09
Beiträge: 3
Hallo!

Mein erstes Posting hier mag vielleicht einigen auf den Schlips treten, aber ich stell die Frage dennoch. Es ist auch nicht so vorwurfsvoll gemeint, wie man es meinen könnte, ich möchte es einfach nur verstehen und wissen. Hatte am Wochenende schon einmal bei wkw gefragt, aber da hat niemand geantwortet. Da ich eh schon seit Wochen hier mitlese, wurde es endlich mal Zeit, mich anzumelden :D

Habe mir neulich aufgrund der vielen positiven Resonanzen das Buch "Die 12 Salze des Lebens" von Gräfin Wolffskeel zu Reichenberg gekauft, hierbei fiel mir auf, dass der Nachschlageteil hinten identisch ist mit dem im Kellenberger/Kopsche "Mineralstoffe nach Dr. Schüßler", dort sogar noch etwas ausführlicher. Und auch Frau Haiduk übernimmt zumindest in ihrem Ergänzungssalzewerk (ihre anderen Bücher kenn ich nicht) sehr viel aus diesem Buch.

Meine Frage: Gibt es quasi noch ein "Urwerk", von dem fast alle diesen Nachschlageteil übernehmen, das ich aber nicht kenne? Oder ist DAS "Basisbuch" der Kellenberger/Kopsche? "Eine abgekürzte Therapie" liegt mir ebenfalls vor, daraus ist das aber definitiv nicht.
Würde gern weitere Fehlkäufe vermeiden bzw. auch gern dieses "Urwerk" besitzen...

Neugierige Grüße,
lupusinchen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Urwerk?
BeitragVerfasst: Montag 12. März 2012, 20:42 
Offline
Site Admin

Registriert: Donnerstag 29. Juli 2004, 20:31
Beiträge: 2639
Wohnort: Els Poblets - Spanien
Hallo lupusinchen,

erst einmal ein „Herzlich Willkommen“ hier bei uns im Forum.

Warum sollte sich hier einer auf den Schlips getreten fühlen? Fragen - auch dieser Art - tauchen immer wieder einmal auf - wer sollte da böse sein, dass diese gestellt werden :shock: ?

Mir selber ist kein „Urwerk“ bekannt. Es gibt jede Menge guter Nachschlagewerke und Ratgeber und der Schüßler Anwender selber ist derjenige, der entscheiden muss, bei welchem Autor er ein gutes Gefühl hat. Es gibt eine Menge Dinge in Sachen „Schüßler Therapie“ die sind „Fakt“, die findest du in vielen Büchern wieder. Dann gibt es sehr viele Sachen, da fließen eigene gemachte Erfahrungen und viele Praxisjahre mit ein, die unterscheiden sich häufig sehr in „Kombinationsempfehlungen und Dosierungsempfehlungen“.
Sicher ist es gut, sich in einigen Büchern einzulesen, um das Hintergrundwissen zu den einzelnen Mineralstoffen usw. zu bekommen. „Fehlkäufe“ kann es da nicht geben, aus jedem Buch lässt sich etwas Wissenswertes mitnehmen. Dann aber solltest du dich einfach auf einen Autor / einen Therapeuten oder Ratgeber festlegen, einfach damit du gerade zu Beginn nicht zu sehr verwirrt wirst. Als Schüßler Anwender bekommst du aber sehr schnell auch ein eigenes Bauchgefühl für deine Belange und spürst sehr schnell, was dir gut tut.

Ich habe sicher mehr als ein Dutzend "Schüßler Bücher" im Schrank stehen, aber nur auf zwei oder drei greife ich mal zu. Dieses sind dann die Bücher von V. Haiduk oder von G.Heepen. Sie gehen die Themen ähnlich an, wie ich es sehe. Und sie orientieren sich einfach sehr nahe am Anwender.

Herzlichst Berbel 8)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Urwerk?
BeitragVerfasst: Dienstag 13. März 2012, 07:38 
Offline

Registriert: Montag 12. März 2012, 08:09
Beiträge: 3
Vielen Dank für die liebe Begrüßúng und die ausführliche Erklärung.

Bücher vom Heepen liegen mir auch vor, die mag ich vor allem aufgrund ihrer klaren Strukturiertheit und kompakten Darstellung. Derzeit habe ich zwei Favoriten, mit denen ich mich am wohlsten fühle, das ist "Mineralstoffe nach Dr. Schüßler" von Kellenberger/Kopsche und "Lebensquell Schüßler-Salze" von Monika Helmke Hausen. Erstgenanntes ist schon gut voll geschmiert mit Notizen aus anderen Büchern und entwickelt sich grad zu meiner persönlichen Schüßler"bibel" :lol:
Und ja, es stimmt schon, aus jedem Buch zieht man neue Informationen, da ist das Wort Fehlkauf fehl am Platze.

Alles Liebe,
lupusinchen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Urwerk?
BeitragVerfasst: Donnerstag 15. März 2012, 10:45 
Offline

Registriert: Montag 21. März 2011, 12:08
Beiträge: 30
Mein persönliches "Urwerk" ist das "Biochemie-Lexikon nach Dr. Schüssler" von Dr. K. Kirchmann.
Es ist ein älteres Werk, einige Krankheiten sind inzwischen "ausgestorben" und gewisse Zivilisationskrankheiten finden noch nicht mal Erwähnung, trotzdem, der Blick ins "Biochemie-Lexikon" hat mir so manches Mal bei der Entscheidungsfindung geholfen.

Liebe Grüsse
Camilla


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum