Anzeigen

Schüssler Forum

Compendium | Compendium für Tiere
Aktuelle Zeit: Freitag 20. Oktober 2017, 03:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: REINES WASSER
BeitragVerfasst: Samstag 26. Juli 2014, 08:48 
Offline

Registriert: Donnerstag 20. Dezember 2012, 17:49
Beiträge: 691
Hallo zusammen,

ich weiss ja, dass -im Grunde- hier nur über Schüssie-Erfahrungen berichtet werden soll > jetzt kommt mein "ABER" :roll: > ich finde dieses Wasser-Thema SO immens wichtig für unsre Gesundheit und unser Wohlbefinden, dass ich mich jetzt mal einfach drüber hinwegsetze (nicht hauen Berbel :lol: ) und diesen link hier einstelle:

http://www.wassertest24.com/index.php/muelldeponie

lg berita


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: REINES WASSER
BeitragVerfasst: Samstag 26. Juli 2014, 14:06 
Offline
Site Admin

Registriert: Donnerstag 29. Juli 2004, 20:31
Beiträge: 2619
Wohnort: Els Poblets - Spanien
Hallo Berita,

ein hochinteressantes Thema und absolut wichtig.

Hauen tue ich nicht - ich doch nicht :oops:

Aber nicht böse sein "verschieben tue ich es in die Plauderecke". Auch wenn es gewiß deutlich mehr als ein "Plauderthema" ist. . .nur - wo fangen wir denn an und wo hören wir mit den Ausnahmen auf. . . dann ist diese Rubrik "Erfahrungsberichte" einfach irgendwann sehr sehr weit überspannt.

Ich belasse aber den Hinweis hier in dieser Rubrik - so ist uns allen dieses Thema präsent.

Herzlichst Berbel 8)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: REINES WASSER
BeitragVerfasst: Samstag 26. Juli 2014, 15:23 
Offline

Registriert: Donnerstag 20. Dezember 2012, 17:49
Beiträge: 691
Liebe Berbel,

das mit dem "Hauen" war natürlich spaßig gemeint :lol:

Du hast natürlich recht mit dem Verschieben....ZUERST wollte ich´s ja in der Plauderecke einstellen und da kamen mir dann genau "solche" Gedanken, die auch du hier geschrieben hast:
Admin hat geschrieben:
...deutlich mehr als ein "Plauderthema"...


Jedoch haste natürlich auch mit deiner Meinung bezügl. des "Ausnahmemachens" recht.

Für die Interessierten werde ich noch einiges (für mich war´s das jedenfalls) Aufschlußreiches dazu einstellen.

LG berita


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: REINES WASSER
BeitragVerfasst: Samstag 26. Juli 2014, 17:38 
Offline

Registriert: Donnerstag 20. Dezember 2012, 17:49
Beiträge: 691
An alle Trink/Mineral-Wasserinteressierten: WIE wichtig es ist, das RICHTIGE Wasser zu trinken :P

Ich war jahrzehntelang der (wie sich vor kurzem für mich herausgestellt hat,irrtümlichen) Meinung, dass Mineral/und Trinkwasser sehr gesund seien und dass -wenn ich ausreichend davon trinke- ich auch meine "losgelösten" Schlacken (= Stoffwechselendprodukte) schneller loswerde (mit denen ich -immer noch- reichlich "ausgestattet" bin > wie an den Ablagerungen im Bindegewebe (Cellulite -vorwiegend Oberschenkelbereich-) zu erkennen ist.

Nun, da ich von Dr. Ulrich Warnke (http://www.scorpio-verlag.de/default.as ... 1&Autor=34) bzw. seinen Büchern, Vorträgen etc. begeistert bin, versuche ich ALLES, was ich im w w w von ihm/über ihn finde, zu lesen bzw. per Video anzuschauen.

Und so bin ich auch auf diesen Vortrag gestoßen:

Zitat:
Informiertes Wasser als Strukturvoraussetzung der Zellfunktion

http://www.youtube.com/watch?v=NmZmGxXeha0


Ich muss sagen, mir gingen einige :idea: :idea: auf. Auch dieses > WARUM ich mich "so schwer tat" -trotz Ernährungsumstellung und sportlicher Aktivitäten > diese vermaledeiten "Schlacken" loszuwerden.

Das "falsche" Wasser als "Schlacken-AB"-TRANSPORTMITTEL war daran "schuld".

Ein mit Mineralien und anderen Stoffen gesättigtes Wasser > KANN ja garnicht den "Stoffwechsel-Müll"
aufnehmen und abtransportieren....

Bei einem Organismus, der nicht so schlackenbeladen ist wie der meine, spielt es viell. keine große Rolle, welche Flüssigkeiten/Wasser man zu sich nimmt...aber bei MIR ist es mehr als wichtig....das konnte ich in den vergangenen Wochen am eigenen Leib erfahren....seit ich das "hexagonale Wasser" trinke, verändert sich mein BG und ich verliere peu à peu an Gewicht.

Man sollte auch bedenken, dass Wasser ja nicht NUR für Abtransport > sondern auch für das Gegenteil "zuständig" ist:

Bei Pflegewiki ist zu lesen:

Zitat:
Die Bedeutung des Wassers für den Menschen

Im menschlichen Körper ist das Wasser die Grundlage aller Lebensvorgänge. Mehr als die Hälfte der Körpermasse, im Durchschnitt 60 %, bestehen aus Wasser. Der Mensch geht mit seinen Wasservorräten aber sehr sparsam um. Das heißt, der größte Teil des Wassers wird wieder zurückgewonnen. Nur etwa 2,5 l werden täglich ausgeschieden und über die Nahrung wieder erneuert.

Im menschlichen Körper erfüllt Wasser folgende Aufgaben:

Wasser als Baustoff: Wasser ist Bestandteil aller Körperzellen und -flüssigkeiten. Im Verbund mit den Mineralstoffen garantiert es den osmotischen Druck der Zellen
Wasser als Lösungsmittel: Durch die Verdauungssäfte werden im Darm die Nähr- und Wirkstoffe aus den Lebensmitteln herausgelöst und können so vom Körper verwertet werden
Wasser als Transportmittel: Wasser transportiert im Blut und in der Lymphe die gelösten Nähr- und Wirkstoffe zu den Zellen. Gleichzeitig werden Abfallprodukte des Stoffwechsels den jeweiligen Ausscheidungsorganen zugeführt.
Wasser als Wärmeregulator: An heißen Tagen beginnt der Körper verstärkt über die Hautoberfläche Wasser zu verdunsten. Hierzu muss dem Körper Wärme entzogen werden. Auf diese Weise entsteht ein kühlender Effekt.

Wasser kommt überwiegend innerhalb der zellen - intrazellulär - vor. Auch in den Zwischenzellräumen - extrazellulär, sowie in den Blutgefäßen und im Darm ist Wasser vorhanden. Zwischen der intra- und extrazellulären Flüssigkeit und dem Blut besteht ein ständiger Wasseraustausch.


U.a. bin ich auch auf diese Infos gestoßen:

Zitat:
Ärzte und Wissenschaftler warnen vor Mineral- und Leitungswasser

Zitate aus Büchern, Fachartikeln, Studien etc. > http://bartos.info/Mineralien.html


Nun, da ich nicht alles "als gegeben hinnehme" sondern auch hinterfrage, habe ich natürlich "stichprobenartig" die unter dem link aufgeführten Aussagen quasi "überprüft", ob sie auch mit den tatsächlich gemachten Aussagen dieser Ärzte/Wissenschaftler übereinstimmen. (Ja > sie tun es)

Ich finde diese Zusammenstellung/aussagen wirklich aufschlußreich und ich hatte einige AHA-Erlebnisse.

Nun, vielleicht geht es dem/der einen oder anderen von EUCH genauso. :P

lg berita


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: REINES WASSER
BeitragVerfasst: Dienstag 29. Juli 2014, 08:32 
Offline

Registriert: Dienstag 14. Juni 2011, 19:59
Beiträge: 198
Wohnort: bei Dresden
Ich hab durch Anregung einer Freundin, die mich auf Wunsch regelmäßig damit als "Kaffeekochwasser" versorgt, mich dem Gie-Wasser zugewandt. Allerdings können wir uns noch keinen Einbau des entsprechenden Aufbereiters leisten. Doch wenn mensch sich dafür entscheidet, relativieren sich die relativ hohen Kosten durch dauerhafte Wartungsfreiheit.
Freundinnen loben (ohne zu wissen, was sie da grad trinken ;) ) seine Weichheit und ein Freund ist auch durch das Baden in diesem Wasser ein heftiges Hautproblem losgeworden.
Auf alle Fälle ist mir der Gedanke, so fast Quellwasserqualität im eigenen Zuhause zu haben sehr sympathisch ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: REINES WASSER
BeitragVerfasst: Dienstag 29. Juli 2014, 14:19 
Offline

Registriert: Donnerstag 20. Dezember 2012, 17:49
Beiträge: 691
Klingt sehr interessant, erdi61.

Hatte bisher noch nie davon gehört....werd mich mal näher damit befassen.

Danke für den Tipp :P


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: REINES WASSER
BeitragVerfasst: Dienstag 29. Juli 2014, 23:02 
Offline

Registriert: Samstag 12. Mai 2007, 12:04
Beiträge: 1540
Hallo :)

im Märzheft der Natur&Heilen gab es einen interessanten Artikel - Wasser, Quell des Lebens -
http://www.naturundheilen.de/artikel/wa ... detes-gut/

@berita
manche schwören auf die richtigen Edelsteine im Wasserkrug
http://www.edelsteine.net/edelsteinwasser/abnehmen/

es gibt noch weitere Systeme Wasser zu beleben, vitalisieren ... google mal nach Granderwasser, Elisawasser, Plocherwasser...

LG


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: REINES WASSER
BeitragVerfasst: Mittwoch 30. Juli 2014, 06:32 
Offline

Registriert: Donnerstag 20. Dezember 2012, 17:49
Beiträge: 691
Heidi, auch DIR danke für deine Tipps. :P

Heidi hat geschrieben:
im Märzheft der Natur&Heilen gab es einen interessanten Artikel - Wasser, Quell des Lebens -
http://www.naturundheilen.de/artikel/wa ... detes-gut/

Den Artikel selbst und auch die Kommentare dazu find ich gut.

Finde DIESEN Abschnitt sehr nachdenkenswert:

Zitat:
Der Wassergehalt einer menschlichen Eizelle beträgt ca. 99 Prozent, das ist der „saftigste“ Zustand des Menschseins. Von da an reduziert sich der Körperwasseranteil nach und nach: Beim Säugling liegt er bei etwa 80, beim Jugendlichen bei 70, beim Erwachsenen bei 60 Prozent.Gegen Ende des Lebens trocknet der Körper zunehmend aus, Senioren liegen bei 50 Prozent Wasseranteil.

Viele glauben immer noch, dass unser Trinkwasser generell das OPTIMALE sei.

http://www.wassertest24.com/index.php/b ... rinkwasser

Ich bin seit geraumer Zeit "umgestiegen" auf das St.Leonhards Stille Wasser, und da ich denke, dass auch bei diesem Wasser bei längerer Lagerung die "Lebendigkeit" etwas beeinträchtigt wird > wirble ich es mittels dem TWISTER kurz vorm Trinken auf :P (nach dem Schauberger-Prinzip arbeitender Wasserverwirbler > er erzeugt hexagonales Wasser und durch den speziell geformten Rühraufsatz mit einer sehr hohen Drehzahl einen rechtsdrehenden Strudel.) und ich merke zusehends, WIE GUT mir DIESES Wasser tut.

(Nichts desto trotz ist dies keine "billige" Angelegenheit > (das Wasser in Glasflaschen kostet zw. 1,05 und 1,50 €/L > daher bin ich auch für die weiteren Anregungen :idea: dankbar

LG berita


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: REINES WASSER
BeitragVerfasst: Mittwoch 30. Juli 2014, 10:46 
Offline

Registriert: Samstag 12. Mai 2007, 12:04
Beiträge: 1540
Hallo Berita

Kopie aus dem 2. Link:
Reines Quellwasser durchläuft im wesentlichen die folgenden Schritte, die in
der Natur Zeiträume von vielen Jahren in Anspruch nehmen können.
•Filtrierung: Durch absickern durch verschiedene Gesteins- und
Erdschichten wird das Wasser von Schadstoffen gereinigt
•Mineralisierung: Während das Absickerns nimmt das Wasser Mineralien aus der Umgebung auf
•Schadstofflöschung: durch natürliche Verwirbelung werden im Wasser vorhandene Schadstoffinformationen gelöscht. DieseVerwirbelung sorgtn außerdem für eine
•Sauerstoffanreicherung
•Energetisierung: Durch den Kontakt mit dem Magnetfeld der Erde, wirdQuellwasser energetisiert. Sobald das Wasser der Quelle entnommen wird, sinkt diese Energetisierung wieder ab. Nach spätestens 24 Stunden enthält auch bestes Quellwasser keine natürliche Energie mehr.


Hier noch etwas Info:
http://wiki.grenzwissen.de/index.php/Wasserbelebung
http://www.naturheilpraxis-frenzel.de/f ... Wasser.pdf
http://www.bach-blueten-shop.de/index.p ... teine.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: REINES WASSER
BeitragVerfasst: Mittwoch 30. Juli 2014, 11:10 
Offline

Registriert: Donnerstag 20. Dezember 2012, 17:49
Beiträge: 691
DANKE Heidi für die Zusatz-Infos :P


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum