Anzeigen

Schüssler Forum

Compendium | Compendium für Tiere
Aktuelle Zeit: Freitag 15. Dezember 2017, 04:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Die drei Stufen der Entzündung
BeitragVerfasst: Sonntag 10. Dezember 2006, 20:47 
Da diese Problematik jetzt langsam immer wichtiger wird, möchte ich hier kurz einmal ausführen, was oftmals vergessen wird!


Die drei Stufen der Entzündung (Erkrankung des Körpers)
Nrn.: 3 – 4 – 6

Eine Entzündung wir aus medizinischer Sicht in drei verschiedene Stufen eingeteilt..
die erste Entzündungsstufe
Der Beginn eines entzündlichen Prozesses, der ja meist mit einer erhöhten Körpertemperatur im Zusammenhang steht, ist die erste Entzündungsstufe.
In diesem Stadium nimmt man das Ferrum phosphoricum (Nr. 3).
Die akute Entzündung kommt nach drei bis vier Tagen in ein Stadium in dem die Gefahr besteht, dass sich die Erkrankung festsetzt oder gar chronisch wird. Zum Beispiel: Aus trockenen Hustenattacken kann eine hartnäckige Bronchitis mit schleimigem Auswurf werden.
Jetzt spricht man vom Entzündungsstadium zwei,
das richtige biochemische Mittel heißt in diesem Fall Kalium chloratum (Nr. 4).
Nach Schüßler hat dieses Schüßlersalz eine aufsaugende Wirkung, wenn sich irgendwo im Organismus Gewebsflüssigkeit angesammelt hat.
Diese kommt im zweiten Entzündungsstadium häufig vor. Zum Beispiel bei Rippenfellentzündungen, Brustfell- oder Bauchfellentzündungen.
Wo immer ein Katarrh auftaucht, sorgt das Schüßlersalz Nr. 4, Kalium chloratum, für Linderung.
Am Übergang vom ersten ins zweite Entzündungsstadium ist es sinnvoll, die beiden Salze Ferrum phos. und Kalium chlor. im Wechsel zu nehmen. Bei schweren Infektionskrankheiten dauert es gewöhnlich länger, bis die akute Erkrankung in das zweite Entzündungsstadium eintritt!

An typischen Merkmalen lässt sich dann auch der Beginn
des dritten Stadiums einer Entzündung erkennen:
- die Absonderung versiegt,
- die Schwellung geht zurück,
- im Falle von Wundrändern (z. B. bei Verbrennungen zweiten Grades mit Brandblasen) tritt eine Abschuppung ein. Dies sehen wir z.B. auch bei den Windpocken.
In dieser dritten Phase wird die Krankheit auch in die Zelle gedrängt. Sie setzt sich fest. In der dritten Entzündungsstufe setzt man nun das Kalium sulfuricum (Nr. 6) ein. Es wird gegen Kalium chlor. ausgetauscht.

Da jede Erkrankung individuell verläuft, lässt sich ein bestimmter Zeitablauf nicht genau voraussagen. Diese drei Mittel sind jedoch bei jedem Krankheitsfall zu beachten. Besonders die Nr. 4 und die Nr. 6!

Bei fiebrigen Erkrankungen muss man auch noch die Nr. 5 beachten!
Das Ferrum phos. wird bis zu einer Temperatur von 38,8 Grad eingesetzt. Danach wird es durch das Kalium phosphoricum (Nr. 5) ersetzt. Bereits bei 38,5 Grad kann man die Nr. 5 im Wechsel einsetzen.


Gerade die Nr. 4 und die Nr. 6 werden vielfach nicht eingesetzt, da die Krankheit ja schon am abklingen ist und man sich nun nicht mehr mit der Krankheit auseinander setzen will.

Nun gut dann setzt sich halt die Krankheit! ;-)

(c) Norman


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum