Anzeigen

Schüssler Forum

Compendium | Compendium für Tiere
Aktuelle Zeit: Mittwoch 13. Dezember 2017, 14:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Welpe mit septische Arthritis im Ellebogengelenk
BeitragVerfasst: Sonntag 4. August 2013, 13:37 
Offline

Registriert: Donnerstag 5. Juli 2012, 08:56
Beiträge: 9
Hallo,

mein 10 wochen alter Welpe hat am Donnerstag angefangen vorne rechts zu humpeln ohne Schmerzlaute. Die tierärztliche Untersuchung am selben Tag ergab keinen Befund, also es war nichts gebrochen. Am Do. Abend bzw Nachts hatte der Hunde sehr starke Schmerzen beim belasten des Beins. Darauf sind wir am Freitag in eine Tierklinik gefahren zur CT-Untersuchung. Das Ergebnis der Röntgen- und CT-Untersuchung war
- auf der 1. Ebene sind Schulter- und Ellebogengelenk sowie Halswirbelsäule i.o. die Gelenkflächen sind glatt und die Wachstumsfugen altersgerecht.

- auf der 2. Ebene zeigte das Ellebogengelenk eine starke Schwellung (war sichtbar) und eine septische Arthritis und Periarthritis. Eine Punktion des Ellebogen ergab das die Schwellung durch Eiter verursacht ist.
Die Schwellung verursacht auch die Schmerzen, den sie drückt auf den Nerv der an dem Bein entlang läuft.

Der Welpe bekommt ein Antibiotikum und entzündungshemmende Medikamente.

Ich habe am Freitag-Mittag begonnen die Schüsslersalze Nr. 3 und 4 im Wechsel zu geben und die Salbe Nr. 3 mit 3-4 Tropfen Propolis äusserlich.
Am Samstag hat der Welpe sein Bein ein wenig belastet und die Schwellung ist zurück gegangen und ich habe dann ab Mittag die Nr. 4 allein gegeben und die Nr. 5 (3x). Die Nr.5 habe ich gegeben weil der Eiter durch Bakterien verursacht werden.Der Welpe hatte auch keine Schmerzen mehr.

Nun heute der Rückschlag der Welpe hat wieder Schmerzen und belastet sein Bein nicht mehr.
- Habe ich einen Fehler gemacht?
- Wirken die Schüsslersalze gegen das Antibiotikum und entzündungshemmenden Medikament?
- Sollte ich die Schüsslersalze und Salbe absetzen? Andere nehmen?

gruß...helmut


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welpe mit septische Arthritis im Ellebogengelenk
BeitragVerfasst: Dienstag 6. August 2013, 08:39 
Offline
Moderator

Registriert: Mittwoch 6. August 2008, 22:07
Beiträge: 1279
Hallo Helmut
Ich würde die Nr.3 weitergeben da sie gut bei Schmerzen hilft.
Schüssler-Salze kann man zu allen anderen Medikamenten dazu geben sie heben die Wirkung nicht auf.Ich würde die Nr.8 noch dazu geben. Für die Schwellung wäre die Nr.10 noch gut. Aber vielleicht reicht die Nr.8 aus.
Die Salze würde ich länger geben auch wenn eine Besserung eintritt.
Ich behandle meine Hunde oft mit Traumeel Tabletteb(Homöopatisch) und der Traumeel Salbe. Ich wünsche dem kleinen Gute Besserung
Liebe Grüße Gabi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welpe mit septische Arthritis im Ellebogengelenk
BeitragVerfasst: Dienstag 6. August 2013, 10:01 
Offline

Registriert: Donnerstag 5. Juli 2012, 08:56
Beiträge: 9
Hallo Gabi,

danke für Deine Antwort. Dem Welpen geht es zwischenzeitlich deutlich besser, er belastet auch wieder sein Bein und kann bereits einige Schritte gehen.
Ich habe heute den Befund bekommen, die Arthritis wurde durch Bakterien verursacht.

gruß...helmut


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welpe mit septische Arthritis im Ellebogengelenk
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. August 2013, 10:36 
Offline
Moderator

Registriert: Mittwoch 6. August 2008, 22:07
Beiträge: 1279
Hallo Helmut
Das freut sich zu hören :lol:
So klein und schon so etwas unangenehmes.
Dann euch weiter Gute Besserung
Liebe Grüße Gabi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welpe mit septische Arthritis im Ellebogengelenk
BeitragVerfasst: Freitag 21. November 2014, 21:58 
Offline

Registriert: Donnerstag 5. Juli 2012, 08:56
Beiträge: 9
Hallo,

ich habe den Rüden jetzt Röntgen lassen sowohl auf Hüfte wie auf Ellebogen. Beides ist i.o. es sind somit keine Schäden an den Gelenken entstanden.

Die Behandlung hatte ich mit den Schüsslersalzen und Salben fortgeführt, sodas am Montag bereits die Schwellung fast vollständig weg war. Ich habe dann die Nr. 5 und 6 je 3x1 Tab im Wechsel gegeben und äusserlich die Salbe 6+11 gemischt mit Propolis. Auf Anraten des Tierarztes habe ich dann zusatzlich Traumeel 3x1 Tab und eine Pferdesalbe Tendo 5000 im Wechsel mit den Schüsslersalbe gegeben.
Nach 2 1/2 Wochen haben wir das Antibiotika und die entzündungshemmenden Medikamente altersgerecht halbiert und nach weiteren 2 Wochen bekam der Welpe keine Medikamente und keine Schüsslersalze und -salben mehr.
Nachdem das Blutbild positiv war habe ich die Antibiotika ausgeleitet und den Darm saniert mit den Schüsslersalzen Nr. 4,6+10,8,9,26.

gruß...helmut

PS: Ich glaube der Erfolg lag in der Behandlung der Schwellung mit Schüssler und Propolis.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welpe mit septische Arthritis im Ellebogengelenk
BeitragVerfasst: Freitag 21. November 2014, 23:08 
Offline
Site Admin

Registriert: Donnerstag 29. Juli 2004, 20:31
Beiträge: 2636
Wohnort: Els Poblets - Spanien
Hallo cht,

danke für deine Rückmeldung und diesen ausführlichen Bericht.

Schön, dass da auch die Schüßler Salze und Salben helfen konnten und toll, dass es dem Tier dann jetzt richtig gut geht. Da hast du wirklich alles richtig gemacht.

Herzlichst Berbel 8)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum