Anzeigen

Schüssler Forum

Compendium | Compendium für Tiere
Aktuelle Zeit: Dienstag 24. Oktober 2017, 13:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kleine Kahlstellen im Hundefell
BeitragVerfasst: Donnerstag 20. Februar 2014, 10:35 
Offline

Registriert: Dienstag 4. Februar 2014, 11:54
Beiträge: 12
Unser Schäfer-Mix (Malinois) hat seit einigen Tagen 2 kleine Kahlstellen im Fell. Sie sind ganz rosa, keine Entzündung oder Schuppen, Ausschlag zu sehen. Also nur kahl !
Montag war meine Tochter mit ihrem "Sam" bei der Tierärztin. Sie schließt "eigentlich" Räude aus. Die TA hat ihm eine Spritze gegeben, ein Spot on für alle äußeren Parasiten aufgetragen und eine Salbe "Surolan" zu 2 x tgl. auftragen. Der Hund leckt diese Salbe in unbeobachteten Momenten allerdings ab. Außerdem hat sie eine "Rundum Wurmtabl." mitgegeben.
Montag zur Kontrolle zum Tierarzt !
Kennt jemand aus Erfahrung diese Hautkrankheit ?
Herzlichen Dank im Voraus für gute Tipps.
Liebe Grüße von der Hoppelbande


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kleine Kahlstellen im Hundefell
BeitragVerfasst: Samstag 22. Februar 2014, 14:02 
Offline
Site Admin

Registriert: Donnerstag 29. Juli 2004, 20:31
Beiträge: 2620
Wohnort: Els Poblets - Spanien
Hallo Hoppelbande,

ich muss da passen, was die Erfahrung oder Erfahrungsberichte angeht. Grundsätzlich würde ich aber eine "Fellkur" - siehe unter "Hier entsteht ein Naschlagewerk" das Thema "Mineralstoffkuren für unsere vierbeinigen Freunde" - für empfehlenswert halten. Da sind mit Sicherheit alle Mineralstoffe enthalten, die auch zur Heilung der kahlen Stellen beitragen können.

Herzlichst Berbel 8)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kleine Kahlstellen im Hundefell
BeitragVerfasst: Sonntag 23. Februar 2014, 11:04 
Offline

Registriert: Dienstag 4. Februar 2014, 11:54
Beiträge: 12
Admin hat geschrieben:
Hallo Hoppelbande,

ich muss da passen, was die Erfahrung oder Erfahrungsberichte angeht. Grundsätzlich würde ich aber eine "Fellkur" - siehe unter "Hier entsteht ein Naschlagewerk" das Thema "Mineralstoffkuren für unsere vierbeinigen Freunde" - für empfehlenswert halten. Da sind mit Sicherheit alle Mineralstoffe enthalten, die auch zur Heilung der kahlen Stellen beitragen können.

Herzlichst Berbel 8)


Danke auch schön für Deine Antwort ! Eine Fellkur ist sicher richtig, wenn man davon ausgehen kann, dass Parasiten ausscheiden. Das wird morgen der Tierarzt berichten.

Einen schönen Sonntag wünscht die Hoppelbande


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kleine Kahlstellen im Hundefell
BeitragVerfasst: Sonntag 23. Februar 2014, 19:39 
Offline
Site Admin

Registriert: Donnerstag 29. Juli 2004, 20:31
Beiträge: 2620
Wohnort: Els Poblets - Spanien
Hoppelbande2014 hat geschrieben:

. . . Eine Fellkur ist sicher richtig, wenn man davon ausgehen kann, dass Parasiten ausscheiden. Das wird morgen der Tierarzt berichten.

Einen schönen Sonntag wünscht die Hoppelbande



Hallo Hoppelbande,

ja - da wollte ich doch auch schreiben, dass - lt. Compendium der Tiere - bei Parasiten die Behandlung mit Nr. 8 und Nr. 10 lohnt.

Wenn da der Verdacht noch besteht, wäre es einen Versuch wert.

Herzlichst Berbel 8)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kleine Kahlstellen im Hundefell
BeitragVerfasst: Dienstag 4. März 2014, 14:05 
Offline

Registriert: Montag 21. März 2011, 12:08
Beiträge: 30
Hoppelbande2014 hat geschrieben:
Die TA hat ihm eine Spritze gegeben, ein Spot on für alle äußeren Parasiten aufgetragen und eine Salbe "Surolan" zu 2 x tgl. auftragen. Der Hund leckt diese Salbe in unbeobachteten Momenten allerdings ab. Außerdem hat sie eine "Rundum Wurmtabl." mitgegeben.


Hi Hoppelbande

Was hat der Tierarzt denn nun herausgefunden? Ich muss sagen, ich bin einigermassen entsetzt darüber, was Deinem Hund alles drauf- und reingeknallt wurde auf blossen Verdacht hin! Spot-on ist nichts anderes als ein Nervengift, Wurmtabletten gibt man, wenn Würmer da sind und sonst nicht. Was in der Spritze enthalten war, möchte ich gar nicht wissen.

Wie Du die Sache beschreibst, diese kleinen kahlen, rosa Stellen, tippe ich mal auf Hautpilz (da würde das Surolan immerhin noch Sinn machen, wenn es denn unbedingt Chemie sein muss). Pilze liest sich ein Tier momentan gerne mal auf draussen, es ist abartig warm und feucht, ideales Milieu für Pilzsporen. Wenn es so wäre, dann hätte eine tägliche Applikation der Schüssler Salbe Nummer 6, anschliessend der Nummer 11, vollends gereicht!

Liebe Grüsse und gute Besserung dem Hundi!
Camilla


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kleine Kahlstellen im Hundefell
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. März 2014, 14:16 
Offline

Registriert: Dienstag 4. Februar 2014, 11:54
Beiträge: 12
Camilla hat geschrieben:
Hoppelbande2014 hat geschrieben:
Die TA hat ihm eine Spritze gegeben, ein Spot on für alle äußeren Parasiten aufgetragen und eine Salbe "Surolan" zu 2 x tgl. auftragen. Der Hund leckt diese Salbe in unbeobachteten Momenten allerdings ab. Außerdem hat sie eine "Rundum Wurmtabl." mitgegeben.


Hi Hoppelbande

Was hat der Tierarzt denn nun herausgefunden? Ich muss sagen, ich bin einigermassen entsetzt darüber, was Deinem Hund alles drauf- und reingeknallt wurde auf blossen Verdacht hin! Spot-on ist nichts anderes als ein Nervengift, Wurmtabletten gibt man, wenn Würmer da sind und sonst nicht. Was in der Spritze enthalten war, möchte ich gar nicht wissen.

Wie Du die Sache beschreibst, diese kleinen kahlen, rosa Stellen, tippe ich mal auf Hautpilz (da würde das Surolan immerhin noch Sinn machen, wenn es denn unbedingt Chemie sein muss). Pilze liest sich ein Tier momentan gerne mal auf draussen, es ist abartig warm und feucht, ideales Milieu für Pilzsporen. Wenn es so wäre, dann hätte eine tägliche Applikation der Schüssler Salbe Nummer 6, anschliessend der Nummer 11, vollends gereicht!

Liebe Grüsse und gute Besserung dem Hundi!
Camilla


Hallo liebe Camilla,
nachdem Sam von innen und außen alles intus hatte, was der Tierärztin gerade so eingefallen ist, steht nun das Ergebnis fest :
Weder Pilze noch Räude evtl. Parasiten, die aber durch ein Spezialspray auf den befallenen Stellen ausgemerzt sein müßten.
Langsam schließt sich die kahle Stelle im Fell. Das Blutbild ist auch in Ordnung. Die Tierärztin ist ratlos, was es sein könnte.
Wir vermuten nicht ohne Grund, dass das Trockenfutter entweder eine Allergie oder einen Mangel an Nährstoffen verursacht hat. Zuletzt hatten wir Bosch Geflügel u. Dinkel gefüttert. Das ging leider gar nicht, denn volle 7 Tage hatte Sam fast Durchfall. Jedenfalls so matschig, dass er es kaum halten konnte.
Er hatte Pedigree bisher immer am besten vertragen und meine Tochter kauft das Futter wieder, obwohl ich wegen der Tierversuche dagegen bin. Es ist der Hund meiner Tochter und sie trägt die Verantwortung.
Durch gute Ratschläge informiert, haben wir nun Vital Aktiv Fell von cd vet bestellt. Wir wollen damit eine Kur machen, denn Sam verliert zu viele Haare und sein Fell glänzt auch nicht mehr.

Wir bedanken uns herzlich für die Antwort auf unser Problem !
Beste Grüße von Hoppelbande


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum