Schüssler Forum
http://forum.schuessler-forum.de/

Hüfte Hund
http://forum.schuessler-forum.de/viewtopic.php?f=14&t=5442
Seite 1 von 1

Autor:  Katharina [ Donnerstag 14. Juli 2016, 20:23 ]
Betreff des Beitrags:  Hüfte Hund

Hallo zusammen,

mein Labradormischling (ca. 12 Jahre) hat sehr stark an der Hüfte abgenommen. Wenn ich an seine Hüfte fasse, dann fühle ich kaum noch Muskeln. Ich gebe ihm schon seit einiger Zeit Schüssler Salze. Für sein Alter kann er mittlerweile wieder gut aufstehen. An der Leine will er auch manchmal rennen. Und wenn er gut drauf ist, dann läuft er auch über 1h am Stück. Die Treppen kommt er noch ganz gut hoch, aber läuft er die Treppen runter, dann merkt man schon das er in der Hüfte keine Kraft mehr hat. Stuhlgang und Pipi kann er noch super absetzen. Die Zugabe von Schüssler Salzen hat schon sehr viel bewirkt. Meine Frage ist nun. Gibt es irgendwelche Salze die ich ihm für die Hüfte geben kann, wo er nicht noch mehr an Muskelmasse verliert?

Liebe Grüße
Katharina

Autor:  berita94 [ Freitag 15. Juli 2016, 06:09 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hüfte Hund

Hallo Katharina,

nachfolgend aufgelistete Salze können hilfreich unterstützen:


Nr. 1 Stärkung: Bänder, Sehnen und Gelenke

Nr. 2 Für den Muskelaufbau (Bänder/Sehnen/Gelenke: 1/2/11 - Kombi = "Bindegewebs-Trio")
Nr. 2 = Salz der "Fülle" > stärkt das Innere der Knochen (fördert Knochenaufbau), der Muskeln, Zähne, des Blutplasmas etc....fördert einen gesunden Lymphfluss ...beruhigt die Nerven
= ebenfalls wichtig > für den organischen Zellaufbau: Gewebe, Sehnen, Bänder, Muskeln (auch der Herzmuskel), Knochen und Blutzellen etc. (der Mineralstoff hat eine stabilisierende Eigenschaft)

Nr. 3 transportiert den nötigen Sauerstoff in den Organismus

Nr. 5 = für die Energiezufuhr zuständig ... beugt Kraftlosigkeit vor ... Nährstoff für Muskel- und Nervengewebe ... verhindert den Zerfall von Zellgewebe, macht die Arbeit der Nerven und Muskeln erst möglich und ist für deren reibungslose Funktion zuständig ... = u.a. "zuständig für die Regulierung der Verteilung der Kalium- und Phosphat-Ionen im Körper" und wirkt dadurch > stabilisierend auf Nerven, Körper, Geist und Seele
= an der Energiegewinnung in den Zellen beteiligt und verhilft bestimmten Eiweißen im Muskel, Sauerstoff aufzunehmen und gegebenenfalls wieder abzugeben.
Zusammenfassend: Hilfreich bei Schwächezuständen (nach Belastung)...Erschöpfungszuständen (körperlich, seelisch)
Herz- und Muskelschwäche sowie Lähmungen


Nr. 7 unterstützt die Muskeltätigkeit > Betriebsstoff für die Muskeltätigkeit und Nervenfunktion

Nr. 8 Erregbarkeit von Muskeln und Nerven und (u.a. > zuständig für: Wasser/Wärme/Säure-Basen-Haushalt) (in Verbindung mit der 1 > zuständig für: Gewebe, die nicht durchblutet werden, wie Knochen, Knorpel, Bandscheiben) ...

Nr.9 beugt einer Übersäuerung vor

Nr.11 u.a. > wichtig für die Festigkeit des Bindegewebes, die Leitfähigkeit der Nerven etc

Falls du eine Hunde"badewanne" hast...kannst du diese Salzmischung (jeweils 10 Tabl.) auch auflösen und deinen Hundi drin baden lassen (sofern er das "zulässt" ... aber Labradore sind meines Wissens für ihre Wasserliebe bekannt) :P

VIEL Erfolg und noch viele GUTE Hundejahre für deinen Vierbeiner.

LG berita

Autor:  Katharina [ Freitag 15. Juli 2016, 18:58 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hüfte Hund

Hallo Berita!

Vielen herzlichen Dank für Deinen ausführlichen Beitrag.

LG Katharina

Autor:  Katharina [ Samstag 16. Juli 2016, 19:33 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hüfte Hund

Hallo Berita!

Von jedem Salz nehme ich 3x2 Salze?

LG Katharina

Autor:  berita94 [ Samstag 16. Juli 2016, 19:51 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hüfte Hund

Hi Katharina,

nun, es wird sich zeigen, OB diese Dosierung reicht > oder ob Hundi evtl. MEHR braucht > viell. auch nur von bestimmten Salzen :P

Beobachte einfach mal, WIE diese Salz-Mischung "anschlägt" .

Hast du schon mal von DIESER Therapie gehört/gelesen ?

http://www.tierheilpraxis-drewermann.de/pages/therapieangebote/wassertherapie.php

http://www.tierheilpraxis-drewermann.de/pages/videos-unterwasserlaufband-fallbeispiele.php

LG berita

Autor:  berita94 [ Sonntag 17. Juli 2016, 07:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hüfte Hund

berita94 hat geschrieben:
Hast du schon mal von DIESER Therapie gehört/gelesen ?


Zitat:
Was ist Hundephysiotherapie?

Für uns Menschen ist die Physiotherapie eine selbstverständliche Behandlungsform, wenn wir z.B. nach einer Krankheit oder Operation „wieder auf die Beine kommen wollen“. Da Hunde an ganz ähnlichen Problemen leiden, die ihnen Schmerzen bereiten und sie in ihrer Bewegung einschränken, ist es nicht überraschend, dass die Physiotherapie auch bei ihnen sehr erfolgreich ist.

Wie auch im Humanbereich arbeitet die Hundephysiotherapie mit sanften und schmerzfreien Methoden: Hundephysiotherapeuten setzten dabei physikalische Reize ein, wie z.B. Kälte/Wärme, Strom, Ultraschall oder manuelle Techniken, z.B. Massagen, Lymphdrainage oder Mobilisation der Gelenke. Auch die Bewegungstherapie in Form von aktiven und passiven Übungen ist ein grundlegender Baustein. Es werden die Stoffwechselprozesse im geschädigten Gewebe verbessert, verspannte Strukturen sanft gelockert und eingeschränkte Bewegungen wieder angebahnt. Dadurch hat der Hund weniger Schmerzen, die Muskulatur kräftigt sich wieder, und der Hund kann zu seiner physiologischen Beweglichkeit zurückfinden.


FALLS du Interesse daran haben solltest Katharina, findest du hier Anschriften von Hundephysiotherapeuten:

http://www.tierphysiotherapie.de

http://www.tierphysiotherapie.de/hundephysiotherapie/hydrotherapie

Autor:  Katharina [ Sonntag 24. Juli 2016, 08:26 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hüfte Hund

Hallo Berita!

Ja, von dieser Therapie habe ich schon mal gehört.
Vielen Dank für diese Info.

LG Katharina

Autor:  Katharina [ Donnerstag 30. März 2017, 10:40 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hüfte Hund

Hallo zusammen!

Was hat das Schüssler Salz Nr. 16 für eine Funktion?
Könnte ich es evtl. zu den o.g. Salzen mit dazu geben?

Vielen Dank!

Liebe Grüße
Katharina

Autor:  Admin [ Donnerstag 30. März 2017, 14:32 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hüfte Hund

Hallo Katharina,

das Salz Nr. 16 findest du oben unter „Dr. Schüßler“ Salze als Kurzportrait vorgestellt:
Lithium Chloratum D12 Bei allen allergischen Erkrankungen, bei Gicht und Rheuma, unterstützt den Aufbau von neuem Hautgewebe

Oder hier im Forum sehr ausführlich unter der Rubrik „Hier entsteht ein Nachschlagewerk“ und dort dann Ergänzungsmittel Nr. 16 erklärt. Wenn es nach den Beschreibungen passt, kannst du es durchaus dazu nehmen. Die Entscheidung selber liegt aber immer ganz beim Anwender.

Herzlichst Berbel 8)

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/