Anzeigen

Schüssler Forum

Compendium | Compendium für Tiere
Aktuelle Zeit: Montag 18. Dezember 2017, 20:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bindehautentzündung Hund
BeitragVerfasst: Dienstag 17. Oktober 2017, 20:00 
Offline

Registriert: Mittwoch 4. Oktober 2017, 07:11
Beiträge: 16
Hallo, ich habe eine Frage: ein Hund den ich betreue hat eine Bindehautentzündung, ich würde ihm so wie beschrieben 3 und 4 im Wechsel geben. Da Hunde ja eigentlich keinen Zucker dürfen ist es mit den Salzen wirklich kein Problem? Es sind ja doch einige. Und was würdet ihr geben um das immunsystem zu stärken, er ist auch ständig müde! Wären 5 und 9 gut? :roll: Beim Tierarzt waren wir schon es ist schulmedizinisch bis auf die Bindehautentzündung alles gut! Lg Janine


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bindehautentzündung Hund
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Oktober 2017, 10:20 
Offline
Site Admin

Registriert: Donnerstag 29. Juli 2004, 20:31
Beiträge: 2639
Wohnort: Els Poblets - Spanien
Hallo Janine,

deine 1. Frage in Bezug auf den Zucker möchte ich mit einem „Augenzwinkern“ :shock: beantworten: Meinst du im ernst, dass Herrchen und Frauchen und auch die Tierheilpraktiker, die die Schüßlersalze schon seit Jahrzehnten erfolgreich einsetzten und empfehlen, da nicht schon aufgeschrieen hätten, wenn sich der wenige Milchzucker in irgendeiner Form negativ auf die Vierbeiner ausgewirkt hätte?

Ansonsten gilt auch bei der Behandlung der Vierbeiner eigenverantwortliches Entscheiden. Alle in meinen Compendien aufgezeigten Behandlungsempfehlungen haben sich schon bewährt. Du findest da sowohl zur Stärkung des Immunsystems als auch gegen die Müdigkeit entsprechende Empfehlungen. Ob du diese alle zusammen verabreichst oder „Schritt für Schritt“ angehst, dass musst du ganz alleine entscheiden.

Bei der Bindehautentzündung kannst du auch noch folgendes machen: beide Salze in lauwarmen Wasser auflösen (je 3 bis 5 Tabletten) und abfiltern, in diese Lösung ein kleines Baumwolltuch (Taschentuch) tränken und damit mehrmals am Tag die Äuglein auswischen.

Hinweis: Du kannst immer auch in den Behandlungsempfehlungen des normalen Compendiums nachlesen und die dort gemachten Tipps auf die Behandlung von Tieren umsetzen. Und versuch immer öfter auch einfach dein Bauchgefühl entscheiden zu lassen. Keiner der aus der Entfernung allgemeingültigen Empfehlungen kann so gut passen, wie die, die du selber spürst und versuchst. Und sei sicher, du kannst da- auch bei der Behandlung eines Vierbeiners - nichts verkehrt machen. Wie oben geschrieben: Alle Empfehlungen, die du hier liest, sind schon erfolgreich eingesetzt worden.

Herzlichst Berbel 8)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bindehautentzündung Hund
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Oktober 2017, 11:54 
Offline

Registriert: Mittwoch 4. Oktober 2017, 07:11
Beiträge: 16
Danke!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum