Anzeigen

Schüssler Forum

Compendium | Compendium für Tiere
Aktuelle Zeit: Donnerstag 19. Oktober 2017, 11:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Nagelpilz erfolgreich behandelt
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Oktober 2010, 18:09 
Offline
Site Admin

Registriert: Donnerstag 29. Juli 2004, 20:31
Beiträge: 2619
Wohnort: Els Poblets - Spanien
Hallo ihr Lieben,

hier ein Erfahrungsbericht in Sachen "Nagelpilz", der mich anfang der Woche erreichte.
Dieser zeigt deutlich, dass, wenn man sofort und konsequent etwas unternimmt, auch solch hartnäckige Dinge wie "ein Nagelpilz" mit "natürlichen Mitteln" beizukommen ist.

Herzlichst Berbel 8)


11.Oktober 2010 Liebe Frau Puls,

sicher haben sie vielen Menschen in den letzten Monaten mit Rat und Tat geholfen, sie werden sich nicht mehr an meinen Hilfeschrei erinnern?
Vor etwas mehr als einem Jahr hatte ich sie wegen meines Nagelpilzes um Hilfe gebeten. Mein Fußpfleger hatte diesen gerade diagnostiziert und mir gesagt, dass so ein „frischer Befall“ noch gute Chancen hat, schnell wieder zu verschwinden, vorausgesetzt ich unternehme sofort etwas. Da er meinen Unmut gegen alles Chemische kannte, machte er mich auf die Schüßler Salze und auf ihre Seite aufmerksam. Eingefangen hatte ich mir diesen Pilz wohl während meines dreimonatigen Aufenthaltes in Fernost. Aber egal, jetzt bin ich diesen Pilz auch dank ihrer Hilfe wieder los. Mein Fußpfleger hat zwei Behandlungen in Folge keine Beanstandungen mehr und mir gratuliert. Und ich werde diese Woche mit den letzten Tabletten aus den Dosen erst einmal meine „Schüßler Zeit“ beenden. Nicht ohne ihnen zu danken.
Ich habe, wie im Compendium steht, die Schüßler Salze Nr. 3 / 5 / 8 und 10 wirklich in diesen Mengen auch gelutscht oder, wie sie empfohlen haben, in Wasser aufgelöst getrunken. Dieses ging leichter, als gedacht. Zudem habe ich auf anraten meines Fußpfleger anstelle der normalen Fußcreme die Schüßler Salbe Nr. 1 am Abend großzügig einmassiert und dabei speziell die betroffenen Nägel berücksichtigt. Ich selber sah nach gut 6 Monaten zwar nichts mehr. Der Fußpfleger zeigte aber immer noch auf kleine betroffene Bereiche und riet mir, weiter zu machen. Dieses habe ich getan und nun bin ich wirklich durch damit und um eine Erfahrung reicher.
Vielleicht hilft dieser Erfahrungsbericht auch einmal einen anderen und sie können ihn gerne in ihrem Forum ausstellen.

Mit lieben Grüßen
Th. N.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nagelpilz erfolgreich behandelt
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Juli 2012, 12:06 
Offline

Registriert: Dienstag 17. Juli 2012, 17:29
Beiträge: 24
Hallo, ich bin ganz neu hier im Forum. :D
Dieses Thema "Nagelpilz" habe ich bis jetzt noch nicht mit Schüssler-Salzen in Verbindung gebracht.
Ich werde es aber, wie im Bericht beschrieben, ausprobieren und mich ggf. in einem halben Jahr wieder melden.
Im Augenblick muß ich noch den Umgang mit dem Forum lernen. Beherrsche noch nicht alles.
Viele Grüße
dickman


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nagelpilz erfolgreich behandelt
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Juli 2012, 21:44 
Offline
Site Admin

Registriert: Donnerstag 29. Juli 2004, 20:31
Beiträge: 2619
Wohnort: Els Poblets - Spanien
Hallo dickman,

dann erst einmal ein „ganz herzliches Willkommen“ hier bei uns im Forum.

Du wirst sehen, dass hier alles ganz schnell und leicht zu verstehen ist. Für ein erstes Einlesen in bestimmte Bereiche, nutze einfach oben die „Suchfunktion“ und für alles andere stehen wir dir hier sehr gerne zur Verfügung - okay?

Ich kann - gerade in Bezug auf Nagelpilz - auch auf meine Erfahrungen als Kosmetikerin - wo kosmetische Fußpflege auch dazu gehörte - bestätigen, dass ich da sehr gute Heilerfolge erleben konnte. Wichtig ist ein wenig Ausdauer und wirklich eine konsequente Einnahme und Anwendung. Sollte es allerdings ein sehr weit fortgeschrittener Pilzbefall sein, empfiehlt sich immer auch die Dienste einer medizinischen Fußpflege oder eines Hautarztes. Da haben dann die Mineralstoffe kaum eine Chance.

Herzlichst Berbel 8)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nagelpilz erfolgreich behandelt
BeitragVerfasst: Donnerstag 19. Juli 2012, 11:36 
Offline

Registriert: Dienstag 17. Juli 2012, 17:29
Beiträge: 24
Hallo Berbel,
vielen Dank für die nette Begrüßung.
Ich werde mich bemühen bei der Anwendung der SS und beim Stöbern im Forum.
Danke und viele Grüße
dickman


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nagelpilz erfolgreich behandelt
BeitragVerfasst: Sonntag 3. März 2013, 18:26 
Offline

Registriert: Freitag 1. März 2013, 13:25
Beiträge: 2
Hallo,

seit Ende 2008 habe ich einen befallenen Nagelpilz, rechter Fuss, zweiter neben den großen Zeh. Dieser ist gelblich befallen und der Nagel wird auch immer dick.

Lack hat nicht geholfen. Bakterien und Entgiftungskur beim HP hat bisher nicht angeschlagen. Kristallsalzsole konnte den Nagel auch nicht verbessern,sowohl direkt auf den Nagel pur als auch morgens 1 Glas auf den leeren Magen. Eine Schüssler Salbe habe ich bisher nicht angewendet. Die Tabletten aber schon, von Zeit zu Zeit, keine spezielle Zusammenstellung und Dauer.

Was könnte man noch tun? Chemische Tabletten möchte ich vermeiden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nagelpilz erfolgreich behandelt
BeitragVerfasst: Montag 4. März 2013, 12:00 
Offline

Registriert: Dienstag 17. Juli 2012, 17:29
Beiträge: 24
Hallo Silberfuchs,
Geduld haben ist das erste Gebot bei der Behandlung von Nagelpilz.
Er kam nicht von Heute auf Morgen und geht nicht von Heute auf Morgen.
Alle hier im Forum genannten Kuren sind gut und anwendbar.
Zusätzlich sollte auch von Aussen behandelt werden.
Die Salbe Nr 1 ist dafür gut geeignet.
Darüber hinaus kann (soll) man aus Tabletten Nr 1 einen Brei erzeugen und über nacht auf die betroffenen Nägel auftragen. Am bessten wirkt das, wenn man den Brei auf den Nägeln mittels eines kleinen Pflasters sichert und über Nacht wirken lässt.
Ausdauer ist gefragt!!!
Nicht so schnell aufgeben!!!
Es wird sicher wieder gut!!!
Also - weiterhin viel Erfolg und allles Gute.
MfG
Dickman


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nagelpilz erfolgreich behandelt
BeitragVerfasst: Dienstag 5. März 2013, 13:57 
Offline

Registriert: Freitag 1. März 2013, 13:25
Beiträge: 2
Danke lieber Dickmann!

Ich werde den Brei mal ansetzen.

Vom Comendium habe ich folgenden Vorschlag:
Nagelpilz
Nr. 3 Ferrum phosphoricum D12
Nr. 5 Kalium phosphoricum D6
Nr. 8 Natrium chloratum D6
Nr. 10 Natrium sulfuricum D6
10 Stk/Tag
20 Stk/Tag
10 Stk/Tag
7 Stk/Tag
Da Nagelpilz eine oft sehr langwierige Sache ist, können die Salze auch als Cocktail
je Salz 2-3 Tabletten, über einen langen Zeitraum eingenommen werden.


Ist es nicht so das man den Körper eher durch eine Kur reizen soll anstatt die Bestände zu füllen? Ein HP sagte mir mal das er eher zu Kuren rät anstatt zu Auffrischungen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nagelpilz erfolgreich behandelt
BeitragVerfasst: Dienstag 5. März 2013, 16:07 
Offline

Registriert: Donnerstag 20. Dezember 2012, 17:49
Beiträge: 691
silberfuchs hat geschrieben:
Ist es nicht so das man den Körper eher durch eine Kur reizen soll anstatt die Bestände zu füllen? Ein HP sagte mir mal das er eher zu Kuren rät anstatt zu Auffrischungen.



hallo silberfuchs,

hier mal zum besseren verständnis > der unterschied zw. REIZheilweise und SUBSTITUTIONSheilweise (= "bestände füllen"):

-In der Sichtweise der Reizheilweise wird davon ausgegangen, dass der Organismus durch angemessene spezifische Reize in der Lage ist, aufgrund von eigenen Ressourcen das anstehende Problem zu bewältigen. Das setzt voraus, dass dem Organismus entsprechende Reserven zur Verfügung stehen. Neben dem Arndt-Schulz´schen Reizgesetz ist also noch von allergrößter Bedeutung ob der Organismus überhaupt in der Lage ist, auf diese Reize zu antworten.

Nicht umsonst hat ein homöopathischer Arzt einmal gesagt: „Die Homöopathie will etwas bewegen, aber manchmal lässt sich nichts mehr bewegen.“

Wenn also die Speicher erschöpft sind, und Reize nichts mehr bewegen können und eine Belastung darstellen, dann muss eine neue Sichtweise Platz greifen

-In der Substitutionsheilweise, in deren Bereich auch die Biochemie nach Dr. Schüßler - Schüßler Salze - Schüßler Mineralstoffe anzusiedeln ist, wird grundsätzlich nach dem Mangel gesucht, der die vorliegende Störung verursacht, wobei sie nicht nur auf einer Ebene liegen können. Auf der körperlichen Ebene gibt es verschiedenste Bereiche von Mängeln, wie z.B. an Wärme, Flüssigkeit, Schlaf, Nahrung, Mineralstoffen und eben auch an fein verteilten Mineralstoffen, wie wir sie bei der Biochemie nach Dr. Schüßler - Schüßler Salze - Schüßler Mineralstoffe vorfinden.

http://www.adler-pharma.at/rubriken/aktuelle-themen/kombination.html

wenn DU jetzt z.b. einen großen mangel an den biochemischen mineralstoffen (=schüssler salze) hast, würde ICH dir raten, die im compendium empfohlene höhere dosierungsstückzahl zu verwenden...ja, evtl. sogar noch höher zu gehen, wenn du mit der niedrigdosierung KEINE erfolge haben solltest.

ich gehe da aber auch von MIR aus, weil ICH mit der NIEDRIGEN dosierung KEINE erfolge hatte, sondern erst, als ich höher dosierte...und zwar massiv höher.

du kannst auch ein fußbad mit den entsprechenden salzen machen, wenn dir die breiauflagen auf den zehen "nicht so liegen" :wink: : 7 salze (pro nr.) in eine fußwanne > 10-15 min. > ca. 37 grad warm......



viel erfolg!
lg berita


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum