Anzeigen

Schüssler Forum

Compendium | Compendium für Tiere
Aktuelle Zeit: Dienstag 22. August 2017, 15:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Chronische Erschöpfung und Augenringe Kind
BeitragVerfasst: Montag 7. November 2016, 12:54 
Offline

Registriert: Montag 7. November 2016, 11:32
Beiträge: 3
Hallo alle miteinander!
Ich bin neu hier im Forum und dies ist mein allererster Forumsbeitrag überhaupt. Ich möchte mich daher vorab entschuldigen, wenn ich mich etwas unbeholfen anstelle.
Unsere 8jährige Tochter leidet schon einige Jahre an ständiger Erschöpfung, Blässe mit Augenringen, Bauchschmerzen und Verstopfung. Nun wurde vor einem Jahr eine starke Fruktoseintoleranz im Sinne einer Malabsorbtion festgestellt. Diese haben wir inzwischen durch rigorose Ernährungsumstellung recht gut im Griff was die Bauchschmerzen und die Verstopfung angeht. Leider ist die Maus aber immer noch ständig erschöpft und blass mit dumpfen, tiefliegenden Augen. Zudem kommen auch immer wieder Hautprobleme wie Nasenherpes, Hautpilz im Gesicht und Ausschlag am Mund hinzu, welchen wir dann hautärztlich behandeln lassen. Ihr Blut wurde bereits mehrfach untersucht und es liegt kein Mangel, wie z.B. Eisen oder Vitamin D vor. Auch die Schilddrüse, deren Hormone und der Cortisolspiegel wurden eingehend überprüft. Stuhluntersuchungen zeigten auch keinen Darmpilz oder ähnliches.
Wir sind inzwischen ziemlich mit unserem Latein am Ende und möchten nun versuchen unserer Tochter mit Schüssler Salzen wieder auf die Beine zu helfen.
Kann mir hier jemand weiterhelfen, welche Schüssler Salze in diesem Fall am hilfreichsten wären und in welcher Dosierung? Ich bin für jeden Rat dankbar!

VG, Knoddelhexe


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chronische Erschöpfung und Augenringe Kind
BeitragVerfasst: Montag 7. November 2016, 23:32 
Offline
Site Admin

Registriert: Donnerstag 29. Juli 2004, 20:31
Beiträge: 2605
Wohnort: Els Poblets - Spanien
Hallo Knoddelhexe,

erst einmal „Herzlich Willkommen“ hier bei uns im Forum.
Da liegt ja keine so schöne Zeit hinter euch. Aber ihr habt schon gut etwas erreicht und jetzt an die Schüßlersalze – also an wichtige Mineralstoffe zu denken, halte ich für absolut richtig.

Zwei Dinge würde ich fürs erste ins Auge fassen: Die Stärkung des Immunsystems – dieses auch im Hinblick auf die Jahreszeit und eben den von dir genannten immer wiederkehrenden Hautproblemen und dann eine Kraftmischung, damit deine Kleine wieder zu mehr Vitalität kommt.

Immunsystem = die Salze Nr. 3 / Nr. 11 / Nr. 17 und Nr. 21 und die Kraftmischung = die Salze Nr. 3 / Nr. 5 und Nr. 8. Zusätzlich würde ich das wirklich wichtige Kindersalz – also die Nr. 2 geben.

Daraus ergibt sich die Kombination aus 7 Salzen = Nr. 2 / Nr. 3 / Nr. 5 / Nr. 8 / Nr. 11 / Nr. 17 und Nr. 21 zustande.
Das hört sich erst einmal viel an aber die Salze greifen in ihrer Wirkung ineinander und ich bin sicher, dass ihr mit dieser Mischung gut liegt. Genauer könnte man es anhand der Antlitzzeichen bestimmen aber so per Ferne würde ich es so angehen und ihr macht mit der genannten Kombination absolut nichts verkehrt.

Dosieren würde ich bei einer 8jährigen mit je Salz 5 bis 8 Tabletten, die im Laufe des Tages gelutscht oder in vielen kleinen Schlucken als „Cocktaillösung“ getrunken werden kann. Je nach Mangelsituation plant aber eine mindest Einnahmezeit von mehreren Wochen ein. Wenn eure Tochter damit gut zu Recht kommt, dann kann sie die Mischung eine unbedenklich lange Zeit nehmen. Es gibt da kein „zuviel“. Alle Mineralstoffe werden sich immer nur positiv im Körper auswirken und da du schreibst, dass ihr schon einige Jahre am kämpfen seid, braucht es unter Umständen auch einige Zeit, bis diese greifen.

Herzlichst Berbel 8)

PS Zu den einzelnen Salzen kannst du dich hier im Forum unter der Rubrik "Hier entsteht ein Nachschlagewerk" einlesen. So bekommst du auch ein Gefühl dafür, wo bzw. wie diese Mineralstoffe im Einzelnen wirken.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chronische Erschöpfung und Augenringe Kind
BeitragVerfasst: Dienstag 8. November 2016, 23:11 
Offline

Registriert: Montag 7. November 2016, 11:32
Beiträge: 3
Hallo Berbel,

vielen lieben Dank für Deine tolle Hilfestellung und Deine ausführliche Antwort.
Dann legen wir mal gleich ab morgen mit den sieben genannten Salzen los (haben uns vorsorglich mal gleich mit allen Salzen, inkl. Zusatzsalzen eingedeckt)
Wir werden dann in ein paar Wochen berichten, wie es unserer Maus mit den Salzen geht. Nochmals vielen Dank für Deine Mühen!

LG, Knoddelhexe


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chronische Erschöpfung und Augenringe Kind
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. November 2016, 10:36 
Offline
Site Admin

Registriert: Donnerstag 29. Juli 2004, 20:31
Beiträge: 2605
Wohnort: Els Poblets - Spanien
Hallo Knoddelhexe,

gern geschehen :P

Schau nur, dass du der Kleinen keinen Stress mit der Einnahme machst. Ansonsten sehen wir immer wieder, dass Kinder die Mineralstoffe sehr gut annehmen und sich dieses auch - je nach Situation - innerhalb kurzer Zeit zeigt.

Grundsätzlich macht ihr mit den Mineralstoffen nichts verkehrt - aber, auch dass möchte ich kurz erwähnen: nicht jedes Kind will diese Salze und mit einem "Aufzwingen" erreicht man dann oftmals das Gegenteil. Das kommt zwar äußerst selten vor aber wichtig ist einfach, es locker angehen zu lassen und gibt es mal einen Tag, wo die Kleine nicht mag, ist es auch völlig in Ordnung so - okay? Hier soll ja nichts im "Ruck-Zuck-Verfahren" erledigt werden, sondern für eine dauerhafte Besserung gesorgt werden.

Ich wünsche euch einen guten Erfolg und freue mich, wieder von dir zu hören.

Herzlichst Berbel 8)

Da du erwähnst, dass ihr euch mit allen Salzen eingedeckt habt und weil nicht jeder das Schüßler Forum mit all seinen Funktionen kennt, nur noch ein Hinweis:

Über 1.200 Behandlungsempfehlungen findest du im Schüßler Forum unter der Rubrik „Compendium“. Dieses kannst du nutzen, wenn du auf der Startseite oben links oder direkt aus dem Forum oben „Compendium“ anklickst. Dann geht eine Seite auf mit einer A-B-C Leiste. Unter der Leiste steht einiges zum Thema „Hinweise zur Anwendung“. Dieses Feld brauchst du nur anzuklicken, falls du näheres über die verschiedenen Einnahmemöglichkeiten selber erfahren möchtest. Wenn du nun eine Beschwerde hast, gehe in der A-B-C Leiste auf den entsprechenden Anfangsbuchstaben. Aus der Liste die sich aufmacht, die entsprechende Krankheit anklicken und schon wird die Behandlungsempfehlung angezeigt. Diese kann immer auch kostenlos ausgedruckt werden. Eine andere Möglichkeit steht noch offen: Hier im Forum kannst du unter „suchen“ die verschiedenen Begriffe eingeben. Dann bekommst du alle Infos, die zu diesem Thema schon einmal besprochen wurden bzw. im Nachschlagewerk verankert sind. Es werden sehr oft auch wertvolle Tipps in Bezug auf andere alternative Heilmethoden gegeben. Du hast so immer auch die Möglichkeit, das Eine oder Andere für eine Behandlung in Erwägung zu ziehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chronische Erschöpfung und Augenringe Kind
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. November 2016, 21:41 
Offline

Registriert: Montag 7. November 2016, 11:32
Beiträge: 3
Unsere Tochter hat heute ihren ersten "Cocktail" ganz tapfer getrunken.
Pur schmecken ihr die Tabletten zwar etwas besser, aber bei 7 Salzen mit je 5 Stück täglich... da würde die Arme Maus kaum fertig mit lutschen :lol:

Habe im Forum schon einige hilfreiche Informationen gefunden.
Lieben Dank für Deinen Hinweis! Ich hoffe, ich darf mich trotzdem ab und an nochmal mit Fragen melden :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chronische Erschöpfung und Augenringe Kind
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. November 2016, 21:57 
Offline
Site Admin

Registriert: Donnerstag 29. Juli 2004, 20:31
Beiträge: 2605
Wohnort: Els Poblets - Spanien
Hallo Knoddelhexe,

natürlich - jederzeit.

Wenn ihr die Cocktaillösung bevorzugt, denk daran "jeden einzelnen Schluck ein wenig im Mund zu kauen" - ehe dieser geschluckt wird. So können die Mineralstoffe optimal über die Mundschleimhaut aufgenommen werden.

Wenn deine Kleine die Tabletten lieber lutscht, würde ich ihr - ehe sie die Lust daran verliert - die ges. Tagesdosis in 2 oder 3 Portionen aufteilen und immer zur Selbstbedienung hinstellen. Das händeln Kinder eigentlich immer ganz gut und aus dem Bauch heraus.

Herzlichst Berbel 8)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 12 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum