Anzeigen

Schüssler Forum

Compendium | Compendium für Tiere
Aktuelle Zeit: Freitag 20. Oktober 2017, 05:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Mandeln von Kleinkind
BeitragVerfasst: Freitag 1. September 2017, 09:08 
Offline

Registriert: Mittwoch 16. Januar 2008, 13:04
Beiträge: 27
Guten Morgen,

unser Sohn (fast 2) hat Ende Juni die Rachenmandel rausbekommen und Trommelfellschnitte, da er dauernd erkältet war seit der Kita. Seither hat er zwar endlich keine Schniefnase mehr, aber schnarcht nachts nach wie vor. Liegt laut HNO wahrscheinlich an seinen riesengroßen Gaumenmandeln. Wir sollen im Herbst nochmal zum Nachschauen kommen. Ich selbst habe auch riesige Mandeln, komme aber gut damit zurecht. Ich gebe ihm nun vor dem Schlafengehen Meerwasserspray und wenn ich ins Bett gehe schmiere ich ihm wenn er arg schnarcht noch Engelwurzbalsam auf die Nasenflügel.

Globuli nimmt er total gerne und viele haben ihm schon tatsächlich toll geholten.
Nun habe ich mich also auf die Suche gemacht, welche Mittel ihm helfen könnten. Zufällig bin ich auf Kalium Chloratumd dabei gestossen, das soll wohl zu den vergrößerten Mandeln passen und auch nach ner Impfung gut sein. Da er am Dienstag zufällig eine Impfung bekommen hat, hab ich mich dafür entschieden und hab ihm ab Mittwoch 3 Kügelchen davon gegeben.

Nun zu meiner eigentlichen Frage: Die Einnahme von Kalium soll ja am besten nur morgens sein, hab ich gelesen. Aber nur 3 Globuli morgens pro Tag - reicht das wirklich schon?
Wie würdet ihr die Einnahme gestalten und wie lange?
Also wegen der Impfung wollte ich ihm eigentlich nichts geben, es geht mir hauptsächlich um die Mandeln.

Und was haltet ihr von Calcium Corbonicum, das fände ich auch passend. Hier auf der Homepage wird Nr. 2 empfohlen...
Oder gehe ich doch lieber mit ihm zum Homööpathen, weil er noch so klein ist?


Viele liebe Grüße
Mina mit Theo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mandeln von Kleinkind
BeitragVerfasst: Freitag 1. September 2017, 16:31 
Offline
Site Admin

Registriert: Donnerstag 29. Juli 2004, 20:31
Beiträge: 2619
Wohnort: Els Poblets - Spanien
Hallo Mina,

grundsätzlich sollte erst einmal geklärt werden, ob du hier homöopathisch oder mit der Schüßler Therapie behandeln möchtest.

Geht es um die Schüßler Therapie, dann halte ich persönlich nichts von diesen strikten Einnahmeempfehlungen in Bezug auf die Zeiten. Ich kann nicht bestätigen, dass bestimmte Salze zu einer bestimmten Zeit eingenommen besser wirken und ich sehe darin nur eine unnötige Verkomplizierung.

Da es dir jetzt hauptsächlich um die Mandeln geht und du die Nr. 4 – also das Kalium chloratum – nennst, dieses ist ja eines der Salze aus dem Entzündungsschema und ich sehe es nicht unbedingt, wenn du dieses Mittel wegen der wohl chronisch vergrößerten Mandeln einsetzen möchtest.
Das Ergänzungssalz Nr. 22 – also das von dir erwähnte Calcium carbonicum – sehe ich da eher. Es wirkt bei chronischen Erkrankungen, bei denen auch – wie im Compendium empfohlen – die Nr. 2 (Calcium phosphoricum) oder auch die Nr. 12 (Calcium sulfuricum) angezeigt sind.

Zu der Dosierung: da gehe ich davon aus, du bist wieder bei der Homöopathie? Da kann ich nichts zu sagen. Solltest du die Schüßler Salze in der Globuliform verabreichen wollen, dann wird – je nach Hersteller – 1 Tablette mit 5 bzw. 10 Globuli umgerechnet. Bei deinem Theo würde ich mit 2 Jahren dann 3 x täglich 5 bzw. 10 Globuli empfehlen.

Natürlich ist es gerade bei Kleinkindern immer sehr gut, wenn man einen Homöopathen um Beurteilung / Empfehlung bittet. Viele Kinderärzte gehen ja immer mehr den Weg, da auch Alternativen mit ins Boot zu holen und dir gibt der Rat dann auch die nötige Sicherheit.

Herzlichst Berbel 8)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mandeln von Kleinkind
BeitragVerfasst: Dienstag 5. September 2017, 09:06 
Offline

Registriert: Mittwoch 16. Januar 2008, 13:04
Beiträge: 27
Liebe Bärbel,

vielen Dank für deine Antwort.

Ich dachte tatsächlich Schüssler gehört zur Homöopathie...danke für den Hinweis, habe mich nun mal schlau gemacht :idea:

Habe gleich am Samstag die Nr. 22 besorgt und es meinem Kleinen gegeben. Die letzten zwei Nächte kam es mir tatsächlich so vor, als ob er besser Luft durch die Nase bekommt und morgens war er besser drauf als sonst... :)
Ob es tatsächlich an der Einnahme liegt oder an was anderem,... wie auch immer, es ist erfreulich und ich bleibe nun erstmal bei der Nr. 22.

Vielen lieben Dank!
LG Martina


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mandeln von Kleinkind
BeitragVerfasst: Dienstag 5. September 2017, 09:43 
Offline
Site Admin

Registriert: Donnerstag 29. Juli 2004, 20:31
Beiträge: 2619
Wohnort: Els Poblets - Spanien
Hallo Mina,

wunderbar - danke für deine Rückmeldung. Ich freue mich, dass dir dein Bauchgefühl da das Richtige geraten hat und es deiner Kleinen schon besser geht.
Weiterhin alles Gute.

Wenn du dich ein wenig weiter einlesen möchtest, in einem meiner Newsletter hatte ich den Unterschied zwischen Schüßler-Therapie und Homöopathie einmal ausführlicher beschrieben:

http://www.schuessler-info.de/id-18-2016-biochemie-und-homoeopathie-wo-liegen-die-unterschiede.html

Herzlichst Berbel 8)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum