Anzeige - Video-Kurs

Schüssler Forum

Compendium | Compendium für Tiere
Aktuelle Zeit: Mittwoch 28. September 2022, 14:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Hyperpigmentierung im Auge Katze
BeitragVerfasst: Freitag 17. Juni 2022, 11:22 
Offline

Registriert: Dienstag 18. Oktober 2016, 14:31
Beiträge: 3
Hallo,
mein kleines Schildpatt-Mädchen (5 Jahre) hat eine Hyperpigmentierung vor allem im rechten Auge (sprich viele braun-rötliche Flecken). Laut Augentierarzt auch erstmal kein Grund zur Sorge. Ich würde trotzdem gerne etwas dagegen tun, weil es sich ja auch mal wenden kann.
Sie bekommt aktuell seit 14 tagen von mir Kalium Sulfuricum und Natrium Sulfuricum. Bisher sehe ich keine Veränderung, kann mir aber auch vorstellen das es dauert. Deshalb meine Frage: Wielange kann es dauern, bis ich eine Verbesserung sehe und wie wäre das dann? Werden die immer heller, oder immer kleiner oder wie verschwindet sowas?
Danke für eure Hilfe


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hyperpigmentierung im Auge Katze
BeitragVerfasst: Freitag 17. Juni 2022, 21:23 
Offline
Site Admin

Registriert: Donnerstag 29. Juli 2004, 20:31
Beiträge: 2864
Wohnort: Els Poblets - Spanien
Hallo Anneka,

mit den Salzen Nr. 6 und Nr. 10 liegst du schon richtig. Bei Störungen in der Hautpigmentierung hat sich auch die Kombination aus den Salzen Nr. 4 / Nr. 6 und Nr. 10 schon bewährt. Aber es ist tatsächlich so, dass da wohl eine längerfristige Einnahme nötig sein wird.
So wenig wie wir auch bei uns Menschen sagen können, „ab wann oder in welchem Ausmaß“ oder wie genau sich da dann eine Besserung zeigt, kann man dieses bei einem Vierbeiner sagen.
In Bezug auf "betroffene Augen" habe ich leider keine Erfahrungsberichte vorliegen, aber bei den Hautpigmentierungen habe ich von blasser werden, über kleiner werden, bis hin zum vollständigen Verschwinden alles erlebt, sofern da eben tatsächlich über Monate mit den Mineralstoffen gearbeitet wurde.

Darum machst du sicher nichts verkehrt, wenn du dein „Schildpatt-Mädchen“ regelmäßig mit den Mineralstoffen versorgst, denn diese werden sich einfach nur positiv in ihrem Organismus auswirken und irgendwann dann auch in diese Pigmentstörung eingreifen.

Herzlichst Berbel 8)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hyperpigmentierung im Auge Katze
BeitragVerfasst: Samstag 18. Juni 2022, 10:02 
Offline

Registriert: Dienstag 18. Oktober 2016, 14:31
Beiträge: 3
Vielen lieben Dank für deine Antwort!
Ich gebe ihr 2x1. Ich hoffe das reicht.Dann machen wir erstmal fleißig so weiter!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hyperpigmentierung im Auge Katze
BeitragVerfasst: Samstag 9. Juli 2022, 12:07 
Offline

Registriert: Dienstag 18. Oktober 2016, 14:31
Beiträge: 3
Liebe Berbel,
Ich habe nochmal eine Frage! Eine THP hat mir jetzt das ganze kineosologisch ausgetestet.Raus kam wohl ein Kupfermangel (ich lese allerdings überall da wären die Flecken eher weiß?!). Jetzt soll ihr die Nr.19 geben.Soweit so gut.Nur steht im Internet überall regt die Melaninbildung an! Das ist doch aber das was sie eh zu viel hat! Es soll doch eher gehemmt und abgebaut werden.Oder verstehe ich die 19 falsch? Es kam eben bei mir an,aber je mehr ich Google umso mehr hab ich schiss.Nicht das es dadurch im Auge noch mehr „explodiert“!

Mit 6+10 sind wir auch nicht voran gekommen.Wobei ich es „nur“ 5 Wochen versucht habe.Eventuell lag der Fehler aber auch darin,dass ich sie zusammen gegeben habe?! Ich habe jetzt gelesen,besser wäre wohl eines morgens und eines Abends? Aber dann kann ich natürlich nur 1 oder 2 pro Tag geben.Was vielleicht ja aber ausreicht? Ich weiß gar nicht wie ich weitermachen soll und mich machen diese Flecken so unglaublich unruhig.bin nur am gucken.Schlimm.Für sie ja auch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hyperpigmentierung im Auge Katze
BeitragVerfasst: Samstag 16. Juli 2022, 22:23 
Offline
Site Admin

Registriert: Donnerstag 29. Juli 2004, 20:31
Beiträge: 2864
Wohnort: Els Poblets - Spanien
Hallo Anneka,

sorry erst einmal fürs späte Antworten – ich habe deinen Post die ganzen Tage schlichtweg übersehen.

Erst einmal braucht es sicher Geduld bei der Verabreichung. Da kann es durchaus Wochen oder gar Monate dauern, bis sich spür- sicht- oder messbar etwas tut.

Ich würde der THP und ihrer Empfehlung durchaus vertrauen. In Bezug auf die Schüßlersalze muss du einfach wissen, dass sie „immer“ nur ausgleichend wirken. Ein „eh schon zuviel“ wird reduziert, ein „zu wenig“ angeglichen. Da kann definitiv nichts falsch gemacht werden.

Herzlichst Berbel 8)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Datenschutz | Impressum