Anzeigen

Schüssler Forum

Compendium | Compendium für Tiere
Aktuelle Zeit: Donnerstag 26. April 2018, 07:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Schlafprobleme Baby und schlechte Esserin 3 Jährige
BeitragVerfasst: Freitag 5. Januar 2018, 14:50 
Offline

Registriert: Dienstag 2. Januar 2018, 08:56
Beiträge: 9
Hallo Zusammen

ich bin neu hier im Forum und stelle mich kurz vor. Ich bin 38 Jahre alt, komme aus der Schweiz und habe 2 Kinder im alter von 9 Monaten und 3 Jahren. Bereits nach der Geburt nach der ersten Tochter bin ich auf Schüssler Salze gestossen und hatte immer super Erfolge damit. Dehr bin ich absoluter Schüsslerfan. Nun habe ich aber einige Fragen und wäre froh um andere Meinungen.

Schlafprobleme Baby
Meine 9 Monate alte Tochter ist ein richtiger Wirbelwind. Sie hat die ersten Monate viel geweint bis herausgefunden wurde, dass sie an einem starken Reflux leidet und Medikamente benötigt. Seither ist sie viel zufriedener. Beim Schlafen haben wir 2 Schwierigkeiten. Zum einen schläft sie tagsüber nur 25-35 Minuten am Stück. Erwacht immer weinend und wirkt allgemein unausgeschlafen und unzfrieden. Und dann hat sie grosse Schwierigkeiten beim Einschlafen. Im Bett einschlafen geht gar nicht, was auch ok ist, erwarte ich auch nicht. Also schläft sie bei mir auf dem Arm ein. Allerdings kommt sie kaum zur Ruhe und zappelt richtig herum. Stösst die Beine ab und wälzt sich hin und her auf meinem Arm. Es wirkt als ob sie nicht "runterfahren" kann. Sie weint dabei auch immer wieder auf und es scheint sie selber zu stressen. Genug müde ist sie jeweils, daran kann es also nicht liegen. Nun habe ich hier im Forum bereits etwas nach gelesen und gebe ihr nun 1h vor dem Schlafen gehen am Abend je 5 SS von der Nr 2 und 7. Das hat bereits merklich eine Besserung gebracht. Zum Teil kuschelt sie sich schln an mich und schläft friedlich ein. Nun frage ich mich ob der Tagesschlaf evtl auch beeinflusst werden kann. Wie gesagt wirkt sie jeweils unausgeschlafen. es ist nicht so, dass ich das ändern möchte weil es mich stört sondern weil ich das Gefühl habe es würde ihr gut tun länger zu schlafen. Im Auto schafft sie es jeweils länger zu schlafen und ist danach viel zufriedener und aufgestellt. Vielleicht habt ihr mit einen Tipp ob das mit Ss beeinflussbar ist.

Die andere Tochter (3 Jährig) ist eine ganz schlechte Esserin. Sie isst kein Gemüse und nur sehr selten Früchte. Das schon lange. War eigentlich nur als Baby anders. Nun ist sie viel krank (erkältet) und wirkt allgemein nicht ganz fit. Blasse Haut, leichte Augenringe. Ich kann mir sehr gut vorstellen dass sie aufgrund der einseitigen Ernährung einen Mineralstoffmangel hat. Nun habe ich hier mal etwas nachgelesen und mich aufgrund ihres Verhaltens für die SS Nr 1,2,3,4,5 und 7 entschieden. Ich muss dazu sagen, dass sie auch eher ein ängstliches und zurückhaltendes Kind ist. Zudem nagt sie im Moment ganz schön daran, dass sie eine Schwester hat. Deshalb habe ich auch bei den Schüsslersalzen für die Seele nachgelesen und mich aufgrund dessen für diese Salze entschieden. Nun ist es so, dass sie extrem viele davon nimmt. Habe mehrmals gelesen, das dies ok ist und Kinder instinktiv wissen wieviel sie brauchen. Muss ich dennoch eingreifen wenn sie so viel zu sich nimmt? und was denkt ihr, bin ich auf dem richtigen Weg mit diesen Salzen?

Würde mich über Rückmeldungen sehr freuen :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schlafprobleme Baby und schlechte Esserin 3 Jährige
BeitragVerfasst: Samstag 6. Januar 2018, 10:25 
Offline

Registriert: Freitag 18. Mai 2007, 12:50
Beiträge: 639
Hallo Sorcha, was essen deine Kinder denn und was isst du / hast du während der Schwangerschaften gegessen ?
LG, Bonnie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schlafprobleme Baby und schlechte Esserin 3 Jährige
BeitragVerfasst: Samstag 6. Januar 2018, 19:16 
Offline
Site Admin

Registriert: Donnerstag 29. Juli 2004, 20:31
Beiträge: 2675
Wohnort: Els Poblets - Spanien
Hallo Sorcha,

herzlich Willkommen hier bei uns im Forum.

Ich finde es großartig, wie du dich da schon eingelesen hast und du hast für deine beiden Mädchen in Sachen Schüßlersalze schon sehr gut entschieden. Du bist in jedem Fall auf dem richtigen Weg.

Bonnies Ansatz über die „Ernährung“, die du ja zum Teil auch schon erwähnt hast, ist mit Sicherheit wichtig und sollte im Auge behalten werden. Vielleicht magst du da noch näher drauf eingehen?

Aber zu deinen Fragen:

Zu der Kleinen: Wegen der Unruhe, die du beschreibst, denke ich vor allem auch an die Nr. 1 und 11. Da aber die von dir gewählten Salze Nr. 2 und Nr. 7 für den Nachtschlaf schon geholfen haben, würde ich diese für den Abend beibehalten und im Laufe des Vormittags je 5 Tabletten der Nr. 1 und 11 verabreichen. Was oft bei kleinen Kindern mit Einschlafproblemen hilft, ist eine sanfte Bauchmassage – in dem Fall würde ich die Salbe Nr. 7 nehmen – so quasi als „Einschlafritual. Da kommen die Kleinen immer sehr schnell und gut zur Ruhe.

Zu deiner Großen: Da würde ich tatsächlich davon ausgehen, dass sie noch ein ganz natürliches Bauchgefühl hat und der Bedarf sich ganz von alleine reduziert. Was natürlich nicht heißen soll, dass sie jetzt wahllos zugreifen soll. Aber wenn du ihr die Tagesdosis halbierst und im Abstand von 2 bis 3 Stunden zur Selbstbedienung hinstellst, dann kannst du ihr dieselbe Menge noch einmal am Nachmittag – jeweils wieder halbierte Ration – vorstellen. Mir ist noch kein Fall bekannt, wo die Kinder nicht von ganz alleine reduziert hätten. Anhand deiner Beschreibung würde ich die Salze Nr. 2 (ist das wichtigste Kindersalz) und Nr. 3 (wegen blasser Haut und Augenringe) in der Mischung etwas höher dosieren. Und sei sicher, es gibt – wenn du es wie oben geschildert praktizierst – auch wirklich kein „Zuviel“

Herzlichst Berbel 8)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schlafprobleme Baby und schlechte Esserin 3 Jährige
BeitragVerfasst: Freitag 19. Januar 2018, 19:01 
Offline
Site Admin

Registriert: Donnerstag 29. Juli 2004, 20:31
Beiträge: 2675
Wohnort: Els Poblets - Spanien
Hallo Bonnie - hallo an alle hier "Mitlesenden",

bitte nicht wundern aber Sorcha hat diverse Male versucht, hier zu antworten. Ihr Rechner zeigt immer eine Fehlermeldung an, die sie noch nicht beheben konnte.

Herzlichst Berbel 8)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schlafprobleme Baby und schlechte Esserin 3 Jährige
BeitragVerfasst: Freitag 19. Januar 2018, 21:27 
Offline

Registriert: Dienstag 2. Januar 2018, 08:56
Beiträge: 9
HAllo zusammen

wie ihr ja schon lesen konntet, hatte ich Probleme mit dem Antworten. Hoffe es funktioniert jetzt.

Nun zu den Fragen die ihr gestellt habt:

Die Grosse isst Teigwaren, Pommes, selten Reis, Spätzle. Wurst, Wienerwürstchen, Chicken Nuggets welche ich meist selber mache, selten Hähnchenfleisch und anderes Fleisch, Fischstäbchen. Brot nur mit Wurstauflage und nur das weisse Toastbrot. Früchtequazumrk, Reibkäse und Ketchup am liebsten zu allem. Gibts aber nur zu Chickennuggets und Pommes. Kein Gemüse und im Moment Mandarinen.
Ich selber habe in der Schwangerschaft normal gegessen. Gemüse, Salat, Fleisch und verschiedene Kohlehydrate. in der ersten Schwangerschaft kaum süsses, in der zweiten viel Schokolade.

Seit ich bei der Kleinen SS Nr. 2.7 je 5 Stk 1h vor dem Schlafengehen gebe ist sie deutlich ruhiger am Abend beim Einschlafen. da sie stark am zahnen ist gebe ich ihr noch SS Nr. 1,2,3,5,7,8. Ist das ok? Sehr eindrücklich finde ich ja, das der Speichelfluss nach der Nr. 8 kaum noch vorhanden ist. Dennoch wollen die Zähne nicht recht durchbrechen :cry:

Bei der Grossen merke ich deutliche Verbesserungen seit ich die SS wie oben beschrieben gebe. Seit Weihnachten war sie nicht mehr Krank 8). Auch vom Wesen her ist sie viel entspannter und sie ist aufgeblüht. Allerdings habe ich das Gefühl, das sie die SS doch eher hamstert :roll: . Deshalb würde ich gerne wissen welche Tagesdosis ihr empfehlen würdet damit ich es etwas dosieren kann.

Liebe Grüsse
Sorcha


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schlafprobleme Baby und schlechte Esserin 3 Jährige
BeitragVerfasst: Samstag 20. Januar 2018, 09:48 
Offline

Registriert: Freitag 18. Mai 2007, 12:50
Beiträge: 639
Hallo Sorcha, schön, dass es mit dem Antworten geklappt hat. Ich hatte schon Sorge, meine Frage hätte dich verscheucht.
Die Antwort hat mich eher beruhigt - also esst ihr doch ziemlich "normal". Kleine Kinder brauchen viel Eiweiss und haben dann auch einen dementsprechenden Appetit, der uns Erwachsenen ein wenig komisch vorkommt, z.B. nur Würstchen oder so. Welches Fett verwendest du ? Frittierst du die Pommes selbst ?
Außerdem dachte ich, dass ein Baby mit Reflux und Schlafproblemen auf einen ererbten Nährstoffmangel schliessen lässt. Z.B. Magnesium ? Auch dein Schokoladehunger in der 2. Schwangerschaft deutet auf Magnesium.
Da wäre es wichtig, neben den Schüsslersalzen noch grobstofflich Mineralstoffe zuzuführen. In Nüssen ist viel Magnesium, mögen sie die ? Der Appetit ist sehr wichtig und ein guter Bedarfsanzeiger.
Bei den Schüsslersalzen kannst du nicht überdosieren. Ich würde noch die 5 zu der 2 und 7 dazugesellen. Aber 1 und 11 sind ebenfalls gut. Ich würde alle 12 geben in einer geringen Dosierung, vielleicht 3 Stück pro Tag und Sorte und die Behandlungssalze wie 2 und 7 in höheren Dosierung zum selbst bedienen.
Liebe Grüsse, Bonnie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schlafprobleme Baby und schlechte Esserin 3 Jährige
BeitragVerfasst: Samstag 20. Januar 2018, 12:20 
Offline

Registriert: Dienstag 2. Januar 2018, 08:56
Beiträge: 9
Hallo Bonnie

Nein du hast mich sicher nicht verscheucht. Verstehe ich dich richtig das es nicht ungewöhnlich ist wenn sie nur Würstchen isst? Finde die vom Fleisch her einfach so ungesund. Und sie will auch immer Ketchup dazu :roll: ansonsten isst sie ja vorallem Nudeln. Pommes mache ich selten bis nie zu Hause und dann im Backofen. Sonst nehme ich zum anbraten Bratbutter. Was würdest du denn empfehlen?
Bei der Kleinen kamen ja die Schlafprobleme in der Nacht vor allem wegen dem Reflux da sie die Magensäure so schmerzte in der Speiseröhre. Und dazu kam halt diese Unruhe das ich sie nicht ins Bett legen kann sondern bei mir einschläft was in dem Alter für mich auch völlig ok ist. Die Grosse mag nur Pistazien oder mochte sie mal. Sonst mag sie keine Nüsse. Und der Kleinen gebe ich noch keine Nüsse. Dachte vor dem ersten Lebensjahr sollte man diese noch meiden.
Beide Kinder bekommen die Nr. 5.
die Grosse hat: 1,2,3,4,5,7
Die kleine hat: 1,2,3,5,7,8,11
Also würdest du alle 12 SS geben verstehe ich dich richtig? Berbel hat bei der Kleinen ja vorgeschlagen 1+11 je 5 Stück über den morgen verteilt. Und hast du Erfahrungen ob gewisse Salze nur zu gewissen tageszeiten gegeben werden sollten? Habe schon davon gelesen.

Liebe Grüsse und vielen Dank für deine Antwort :P


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schlafprobleme Baby und schlechte Esserin 3 Jährige
BeitragVerfasst: Samstag 20. Januar 2018, 18:56 
Offline

Registriert: Freitag 18. Mai 2007, 12:50
Beiträge: 639
Hallo Sorcha,
nein, ich finde es nicht ungewöhnlich. Hab das im Familienkreis ebenfalls erlebt, dass Kinder phasenweise gerade Würstchen gerne essen. Wenn man bedenkt, dass in Würstchen auch Innereien verarbeitet werden, die wir ja normalerweise verschmähen, die aber in der Frühzeit gegessen wurden (auch Raubtiere essen normalerweise das ganze Tier, die Menschen haben das ebenfalls getan) und die auch z.B. eine Quelle für Vitamin A sind, ist das auch verständlich und kein Problem. Versuch es mit Bio-Würstchen oder Geflügel- und Rindwürstchen zur Abwechslung.
Ketchup ist doch auch ein typisches Kinderessen, wer weiss, wozu es gut ist ? ;-) Bratbutter ist perfekt.
Wenn man mit Pflanzenölen frittiert (und die Imbißbuden machen das alle), hat man einiges an Transfetten in der Nahrung, was nicht besonders gesund ist.
Du könntest mal Pellkartoffeln in Bratbutter in der Pfanne knusprig braten, schmecken ähnlich wie Pommes.

Die 9 kann auch bei Reflux helfen.
Hast du mal nach Magnesium-Mangelsymptomen gegoogelt ? Auch dein PMS könnte da mit reinfallen. Stillst du die Kleine noch ? Dann würde sie evtl. Magnesium-Supplemente, die du nimmst, direkt mit der Muttermilch aufnehmen.
Ja, ich würde alle 12 Schüsslersalze geben über eine gewisse Zeit, das ist gar kein Problem.
Nur die 5 nehme ich vormittags, ansonsten folge ich keinen Zeitvorgaben bei den Schüsslersalzen.

Viel Erfolg weiterhin mit den Schüssis !! Liebe Grüsse, Bonnie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schlafprobleme Baby und schlechte Esserin 3 Jährige
BeitragVerfasst: Montag 22. Januar 2018, 16:06 
Offline

Registriert: Dienstag 14. Juni 2011, 19:59
Beiträge: 218
Wohnort: bei Dresden
Sorcha hat geschrieben:
(...) Verstehe ich dich richtig das es nicht ungewöhnlich ist wenn sie nur Würstchen isst? Finde die vom Fleisch her einfach so ungesund. Und sie will auch immer Ketchup dazu :roll: ansonsten isst sie ja vorallem Nudeln. Pommes mache ich selten bis nie zu Hause und dann im Backofen. Sonst nehme ich zum anbraten Bratbutter. Was würdest du denn empfehlen? ( ... )


Hallo Sorcha, ich möchte mich mal "reinhängen" und was zum Thema Ernährung sagen. Vielleicht hast du Lust, mal gemensam mit dem großen Kind Ketchup selbst zu basteln? Sehr gute und (zumindest habe ich vor vielen Jahren die Erfahrung mit meinen mäkeligen Jungs gemacht) für Kinder funktionierende Rezepte findest Du in dem Buch "Vollwertkost die Kindern schmeckt", das aber wahrscheinlich nur noch gebraucht zu finden ist. Ich verwende es heute noch für mich, weil es an Rezepten viele "Basics" enthält.
Was Pommes betrifft: hast Du schon mal Kartoffelecken selbst zubereitet? Kleine Kartoffeln werden geschält, geviertelt oder gestiftelt, in einer Schüssel mit etwas (Kräuter-)Salz oder Gemüsebrühpulver und wenig gutem Öl gemischt und dann auf dem Blech ca. 30 Minuten bei 200 Grad Ober-/Unterhitze gebacken. War für meine Jungs immer der Renner; bei uns gabs allerdings Kräuterquark dazu.
Und zum (An)Braten ist auch Kokosöl gut. Das Bratgut setzt nicht zu sehr an, vor allem, wenn man schnell die Hitze reduziert und alles langsam oder auch mal mit einem Deckel auf der Pfanne garen läßt. Bei Fleisch und Wurst verwende ich mittlerweile kaum noch zusätzliches Fett sondern brutzle das, wie gesagt, mit Deckel und wenig Hitze in der Pfanne.
Alles Gute für Dich und die Deinen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schlafprobleme Baby und schlechte Esserin 3 Jährige
BeitragVerfasst: Dienstag 23. Januar 2018, 15:44 
Offline

Registriert: Dienstag 2. Januar 2018, 08:56
Beiträge: 9
Hallo erdi61

Vielen Dank für den Tipp! Das ist eine super Idee :-). Und das Buch werde ich mal suchen, vielleicht hat es ja jemand. Bin immer dankbar für solche Tipps. Kartoffelecken habe ich auch schon probiert. Muss ich mal wieder. Wie gesagt mache ich fast nie Pommes selber. Die gibt es mal, wenn wir (was auch selten vorkommt) bei Mc Donalds vorbeigehen.
Und das mit dem Koksöl hab ich auch schon gehört. Werde ich mal wieder kaufen.

Liebe Grüsse


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum