Anzeige - Video-Kurs

Schüssler Forum

Compendium | Compendium für Tiere
Aktuelle Zeit: Freitag 9. Dezember 2022, 20:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Neu hier
BeitragVerfasst: Sonntag 28. Juli 2019, 20:58 
Offline

Registriert: Samstag 27. Juli 2019, 21:39
Beiträge: 6
Guten Abend,

ich bin neu hier und habe einige Fragen.

Also erst einmal muss ich sagen, dass ich sehr begeistert von den Schüssler Salzen bin und mich ärgere sie nicht früher ausprobiert zu haben.

Ich habe folgende Kombination für mich gewählt:
9, 7, 5, 1, 6
Ich nehme Globuli und zwar jeweils drei mal fünf und das dreimal täglich. Ich fühlte mich so gut wie seit langem nicht mehr.
Dann bekam ich aber einen schlimmen Hautausschlag und ich dachte, dass es vielleicht zu viele Salze auf einmal waren. Und deshalb habe ich mir eine neue Kombination überlegt.
Morgens: 9, 7, 5, 1
Mittags: 9, 7, 5
Abends: 4, 5
Nachts: 11, 2

Die Hautprobleme hatte ich schon vorher. Sie sind nur dann richtig schlimm geworden. Allerdings habe ich zur gleichen Zeit auch andere Dinge verändert wie z.B. Blutdruckmittel auf etwas homöopathisches umgestellt und hochdosiertes Selen zusätzlich bekommen, so dass es mit der Haut auch daran gelegen haben kann.

Was mir noch auffällt ist, dass es in einigen Bereichen fast perfekt wirkt und in anderen wenig bis gar nicht.

So gibt es völlig unterschiedlich Angaben über die Wirkung auf die Haut. Gegen das Hauptproblem habe ich die 11 herausgesucht, aber in der Apotheke sagte man mir die 1 wäre richtig. Bisher helfen beide nicht. Kann mir jemand Tipps geben was helfen könnte?

Sollte ich vielleicht nicht so viel Salze auf einmal nehmen? Ich versuche damit alle gesundheitlichen Probleme abzudecken.

Wie mache ich das mit meinen Haustieren? Den Hunden gebe ich drei statt fünf, einfach deshalb weil sie ja weniger Körpermasse haben. Und eigentlich soll man das ja auch nicht zum Essen nehmen, sondern separat, aber wie ist es dann bei den Hunden. Sie wollen sich ja nicht so gerne etwas in die Schnauze schieben lassen. Also würde ich es doch lieber gerne ins Futter geben. Geht das auch?

Und gibt es auch etwas gegen Unsauberkeit bei der Katze? Da gäbe ich nämlich nichts gefunden.

So viele Fragen. Über ein paar antworten würde ich mich sehr freuen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neu hier
BeitragVerfasst: Montag 29. Juli 2019, 16:07 
Offline
Site Admin

Registriert: Donnerstag 29. Juli 2004, 19:31
Beiträge: 2879
Wohnort: Els Poblets - Spanien
Hallo Kamee,

dann erst einmal ein „Herzlich Willkommen“ hier bei uns im Forum. Schön, dass du dich da schon sehr ausführlich mit den Salzen beschäftigt hast. Ich finde deine Vorgehensweise schon sehr gut. Aber es ist nicht immer leicht, wenn man mehrere Beschwerden mit einem Male angeht - aber es ist natürlich machbar.

Du siehst ja anhand von einigen Reaktionen, dass dein Körper da schon auf die Salze anspricht. Und ja – bei manchen Dingen gibt es eine sehr schnelle Besserung und manche dauern länger oder auch eine sehr sehr lange Zeit. Das kommt immer ganz darauf an, wie wichtig der Organismus diese Beschwerden selber sieht. Wir können nicht bestimmen, wo er die Mineralstoffe, die wir ihm anbieten, einsetzt. Gerade „sichtbare“ Mängel, sind ihm oft nicht wichtig, weil er die dafür benötigten Mineralstoffe an ganz anderer Stelle als viel wichtiger ansieht. Da werden manchmal Bereiche bedient, wo wir selber überhaupt keinen Mangel spüren.

Am effektivsten wird dir jetzt eine professionelle Mineralstoffberatung vor Ort weiter helfen können. Einfach weil die anhand der Antlitzzeichen sehr genau sagen kann, welche Salze in welcher Kombination und Dosierung angeraten sind. Geht man diesen Weg in Eigenregie, bleibt nur ein zeitintensives Ausprobieren und immer wieder neu Kombinieren. Denn sobald der Organismus mit den Mineralstoffen arbeitet, können sich Reaktionen zeigen. So wie z.B. die Hautprobleme, die dann erst einmal verstärkt auftreten. Hier sind die Salze Nr. 9 und 11 schon gut gewählt. Was die Apothekerin mit dem Salz Nr. 1 da meint, kann ich nicht nachvollziehen.
Gib z.B. einmal „Reaktionen“ oder auch „Erstverschlimmerung“ in der Suchfunktion ein, dann werden dir Beiträge angezeigt, in denen es um solche Themen geht.

Ändert man dann auch noch in seinem sonstigen Ablauf (Medikamente / Ernährung etc.) einiges, wird es in Eigenregie immer schwieriger und auch per Ferndiagnose kann man da nur reine „Herumraterei“ betreiben.

Grundsätzlich – wenn du da alleine dran arbeiten möchtest – würde ich aber raten, wenn du dir eine Mischung zusammengestellt hast – so wie jetzt z.B. deine 2. überarbeitete Version, dann würde ich diese eine Weile (4 bis 6 Wochen) in Ruhe versuchen und dann schauen, was sich getan hat. Es gibt da kein „zuviel“ in der Kombination. Du kannst darauf vertrauen, dass sich alle Mineralstoffe immer nur positiv in deinem Körper auswirken werden.

Damit sich die entsprechenden Antworten später auch in der Suchfunktion besser zuordnen bzw. finden lassen, habe ich deine Fragen zu den Tieren einmal abgetrennt, im zugehörigen Forum Schüßler Salze für Tiere einkopiert und werde dort auf die Fragen eingehen – okay?

Herzlichst Berbel 8)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neu hier
BeitragVerfasst: Montag 29. Juli 2019, 20:41 
Offline

Registriert: Samstag 27. Juli 2019, 21:39
Beiträge: 6
Das kann natürlich sein, dass der Körper mit den Salzen praktisch macht was er will bzw. sie dort einsetzt wo er will und nicht wo ich es beabsichtigt habe.

Was ich auch richtig schwierig finde, ist zu entscheiden welche Salze für welche Beschwerden eingesetzt werden. Ich bin hier nach deinem Kompendium gegangen, habe mir dann aber aus lauter Begeisterung zwei Bücher bestellt und jetzt bin ich manchmal etwas aufgeschmissen. Denn oft widersprechen sich die Angaben welche Salze für welche Beschwerden die richtigen sind. In dem einen Buch heißt es dann nicht einfach Kopfschmerz, sondern es gibt zehn oder mehr Arten von Kopfschmerzen und für jede Art ist ein anderes Salz zuständig. Da muss man ja eine Weile probieren, bevor man das richtige gefunden hat. Außer es ist gleich ein Volltreffer.

Wie lange nehme ich die Salze eigentlich? Die 9 und 7 Kombination für den Magen war ein Volltreffer. Eigentlich sind die Probleme fast behoben. Muss ich sie trotzdem dauerhaft nehmen, damit die Probleme nicht wieder anfangen oder setze ich sie irgendwann ab. Oder nehme ich sie weiter, denn die 9 ist ja auch für den Säure-Basen-Haushalt und die 7 ist ja auch gut bei Bluthochdruck. Das ist irgendwie noch ein bisschen schwierig.

Aber ich finde es schade, dass man sich das mühsam alles selbst erarbeiten muss. Die Ärzte zucken mit den Schultern, stopfen einen mit irgendeinem Medikament voll was zwar die Beschwerden beseitigt, dafür treten aber gleich vier neue Probleme auf und dann können sie nicht weiterhelfen. Und jetzt helfen mir Schüssler Salze in Kombination mit Luvus Heilerde z.B. so gut bei dem Magenproblem. Besser als das Medikament des Arztes das so heftige Nebenwirkungen ausgelöst hat, für die ich wiederum neue Medikamente verschrieben bekommen habe. Da ist doch irgendetwas falsch im System. Ich sage mir jetzt einfach es macht doch Spaß etwas Gutes für sich selbst zu tun und mich selbst mit meiner Gesundheit zu beschäftigen. Es bleibt einem ja nichts weiter übrig.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neu hier
BeitragVerfasst: Dienstag 30. Juli 2019, 08:47 
Offline

Registriert: Freitag 18. Mai 2007, 11:50
Beiträge: 655
Hallo Kamee, ich stand in den 90iger Jahren ungefähr an dem Punkt, wo du jetzt stehst. Ich habe mir Homöopathie, Schüsslersalze, Chakrablütenessenzen, ein wenig Ayurveda, Yin Shin Juitsu, Nahrungsmittelergänzungen, Heilen mit den Händen und vielleicht noch ein paar andere Selbsthilfemethoden erarbeitet. Mir macht es Spaß und ich konnte mir und meinen Lieben sehr oft helfen. Ich gehe kaum zum Arzt, die letzten 20-30 Jahre hat mich nur der Zahnarzt gesehen, selten mal zum Frauenarzt zur Kontrolle. Wenn ich was habe, gehe ich zur Heilpraktikerin, behandle aber auch allein. Meine Katze musste nur zum Kastrieren und zum Einschläfern zum Tierarzt.
Ja, die Salze machen, was sie wollen und dann ist das auch noch unterschiedlich von Mensch zu Mensch. Letztendlich muss man selbst ausprobieren. Bei Kopfschmerzen bin ich gut weitergekommen mit Magnesium und im Akutfall helfen mir meistens die Essenzen sehr gut.
Ich wünsche dir, dass du auch diesen Weg gehen kannst.
Liebe Grüsse, Bonnie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neu hier
BeitragVerfasst: Dienstag 30. Juli 2019, 08:58 
Offline
Site Admin

Registriert: Donnerstag 29. Juli 2004, 19:31
Beiträge: 2879
Wohnort: Els Poblets - Spanien
Hallo Kamee,

Bonnie hat es schon sehr gut auf den Punkt gebracht.

Ja – wenn uns unsere Gesundheit am Herzen liegt, sind wir einfach ein ganzes Stückweit selber für uns und unser Wohlergehen zuständig. Die Verantwortung dafür lässt sich – meiner Meinung nach – niemals an der Tür zur Arztpraxis abgeben.
Und ja, dass kostet (am Anfang) etwas mehr Zeit und Mühe, sich da einen Weg zu erarbeiten aber wenn der erst einmal passt und sich als „der Weg für einen selbst“ herausstellt, dann wird es leichter.
Und du hast es doch jetzt schon gespürt, dass du – ohne neue Neben- oder Wechselwirkungen – Besserung erfahren kannst.

Zu den verwirrenden Aussagen in Bezug auf die richtigen Salze, da gebe ich dir recht. Aber sei sicher, je mehr du da in der Materie bist umso leichter fällt es dir, dich auf dein Bauchgefühl zu verlassen. Die Mineralstofftherapie ist eine „Erfahrungstherapie“ und du kannst nicht wirklich etwas falsch machen. Konzentriere dich zuerst auf die 12 Basissalze. Das braucht nicht viel Zeit um da einen Überblick zu behalten und nehme nach und nach einfach – wenn du magst – bestimmte Ergänzungssalze hinzu.
Wie du es hier in diversen meiner Beiträge liest: Jede Empfehlung ist richtig und hat sich schon bewährt. Aber per Buch / per Forum oder insges. in Ferndiagnose können wir alle nur „allgemeingültige Empfehlungen“ aussprechen. Nach einem Einlesen in das Grundsätzliche, würde ich mich immer nur auf ein Buch / Autor / Ratgeber verlassen, einfach um nicht immer und immer wieder alles miteinander abwägen und vergleichen zu müssen. Vertrau da auch ein gutes Stück weit auf dein Bauchgefühl.

Zu der Einnahmelänge habe ich unter anderem auch in den Anwendungsempfehlungen geschrieben: https://www.schuessler-info.de/anwendungen.html
Dauer der Einnahme
In Bezug auf „normale Medikamente“ haben wir alle gelernt: So lange einnehmen bis die Symptome verschwunden sind. Bei den Schüßlersalzen ist dies etwas anders zu handhaben. Die Beschwerden und Krankheiten, die Sie mit den Schüßler-Salzen behandelt haben, resultieren aus einem Mangel an Mineralstoffen oder wie Schüßler sagte an „Funktionsmitteln“. Wird nun durch das Einnehmen das Verschwinden der Symptome erreicht, sind die Speicher im Körper noch lange nicht ausreichend aufgefüllt.

Würden Sie jetzt mit der Einnahme aufhören, kommt es - bei der geringsten Belastung - wieder zu einer Störung. Daraus resultiert dann der Laie, dass diese Mittel nichts geholfen haben. Also - wichtig ist zu Wissen: Um den Körper zu stärken und die Speicher zu füllen ist es notwendig, die Schüßler Salze auch noch nach dem Verschwinden der Symptome einzunehmen. Ich empfehle meistens: Nach einer deutlichen Besserung, noch rund 4 Wochen weitere Einnahme. Hat man nach einer Hochdosierung die Salze eingenommen, kann für diese Zeit dann unbedenklich auf eine Normaldosierung oder Cocktaillösung übergegangen werden.


Ich wünsche dir weiterhin viele positive Ergebnisse und in Bezug auf „die eigene Verantwortung für sich und seine Gesundheit übernhemen“ möchte ich dir auch – falls noch nicht gelesen – meinen „Wirksam heilen – Gesundheitsblog“ unter https://www.wirksam-heilen.de/blog/ empfehlen.

Herzlichst Berbel 8)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neu hier
BeitragVerfasst: Dienstag 30. Juli 2019, 21:17 
Offline

Registriert: Samstag 27. Juli 2019, 21:39
Beiträge: 6
Bonnie, von Chakrablütenessenzen habe ich noch gar nichts gehört. Wie hast du das denn mit deiner Katze mit den Impfungen gemacht?

Berbel, dein Blog sieht interessant aus. Da werde ich mal ein bisschen stöbern.

Ich habe übrigens auch für meinen Hund schon jetzt eine kleine Erfolgsmeldung zu verzeichnen. Seit ich die Salze wie hier im Compendium vorgeschlagen, gebe, läuft die Hündin nicht mehr aus. Das wurde richtig heftig in letzter Zeit. Ich bin gespannt, ob es dabei bleibt. Das ist ja nicht nur für uns unangenehm, sondern für die Hündin auch. Es ist ihr entsetzlich peinlich, wenn sie schläft und aufwacht und dann eine Lache hinterlassen hat.

Außerdem habe ich das Gefühl, dass mein Hautproblem langsam besser wird. Das liegt dann vielleicht doch an der 11.

Es ist wirklich sehr spannend. Ich bin wie auf einer Entdeckungsreise. Früher habe ich übrigens Reiki und Yoga gemacht. Das ist auch etwas was sehr gut tut.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neu hier
BeitragVerfasst: Donnerstag 1. August 2019, 06:21 
Offline

Registriert: Freitag 18. Mai 2007, 11:50
Beiträge: 655
Hallo Kamee, die Chakrablütenessenzen sind von Frau Carola Ravi-Roy. Sie sind, auch auf physischer Ebene, erstaunlich wirksam.
Meine Katze habe ich nicht impfen lassen.
Du hattest gefragt, wie lange du die 7 und 9 nehmen musst. Wenn es noch andere Symptome dieser Mittel bei dir gibt, kannst du sie noch länger nehmen oder auch mehr davon, aber ansonsten wüürde es reichen, sie immer bei Bedarf zu nehmen. Ich nehme an, es geht um Sodbrennen ?
Liebe Grüsse, Bonnie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neu hier
BeitragVerfasst: Donnerstag 1. August 2019, 20:34 
Offline

Registriert: Samstag 27. Juli 2019, 21:39
Beiträge: 6
Hat deine Katze eine Ersatzimpfung, naturheilkundlich oder homöopathisch bekommen? Ich möchte nur wissen, ob es einen Ersatz gibt, es geht nicht um das Für und Wider des Impfens.

Es geht um Sodbrennen. Aber ich habe noch lange nicht das Gefühl, dass es schon reicht. Ich finde nur die Wirkung bisher erstaunlich, aber es ist noch nicht genug. Nach einer Magenspiegelung habe ich einen Säureblocker bekommen. Das Sodbrennen war dann weg, aber ich habe insgesamt vier sehr unangenehme Nebenwirkungen bekommen. Und heute habe ich einen Artikel gelesen, nach dem Säureblocker auch häufig zu allergischen Reaktionen führen kann. Mein Hautproblem stellte sich auch genau mit den vier anderen Nebenwirkungen ein. Es kann also sein, dass das Medikament auch die Hautallergie ausgelöst hat.
Jedenfalls habe ich dann den Säureblocker auf eine Einnahme zwei Mal die Woche heruntergefahren und seitdem ich die Schüssler Salze nehme auch noch auf die niedrigere Dosierung. Ich möchte den Säureblocker natürlich ganz absetzen. Erst dann habe ich das Gefühl, dass es mit Salz 9 reicht.

Kannst du mir eine Webseite oder ein Buch zu den Chakrablütenessenzen empfehlen?

Ich habe übrigens auch in den 90er Jahren angefangen mich für Naturheilkunde zu interessieren. Aber das ist dann leider im Alltag wieder untergegangen. Wäre ich mal dabeigeblieben, dann würde es mir sicher jetzt besser gehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neu hier
BeitragVerfasst: Freitag 2. August 2019, 07:03 
Offline

Registriert: Freitag 18. Mai 2007, 11:50
Beiträge: 655
Hallo Kamee, zum Thema "Magensäure" bzw. Sodbrennen möchte ich dir 2 Bücher ans Herz legen:

- Wright: Ein Lob der Magensäure
https://www.amazon.de/Ein-Lob-Magens%C3%A4ure-Nat%C3%BCrliche-Verdauungsbeschwerden/dp/3944887298/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=Magens%C3%A4ure&qid=1564723104&s=gateway&sr=8-1

- Karstädt: Die Säure des Lerbens
https://www.amazon.de/Die-S%C3%A4ure-Lebens-Uwe-K%C3%A4rst%C3%A4dt/dp/3033039219/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=Die+S%C3%A4ure+des+Lebens&qid=1564723215&s=gateway&sr=8-1

Beide habe ich gelesen. Im Grunde steht in beiden dasselbe drin. Das Sodbrennen kommt nicht von zuviel, sondern zuwenig Säure. Es wird in den Büchern auch gut erklärt.
Es gibt auch auf Youtube ein Video mit Karstädt über das Thema.

https://www.youtube.com/watch?v=CiMLJbyLDSI
Teil 1 von 10 !
Man kann Magensäurebbildung anregen, z.B. mit Bittertropfen. Du siehst, man muss in eine ganz andere Richtung therapieren. Von den Schüsslersalzen soll die 8 gut sein für die Magensäurebildung. Ich würde die 8 als das chronische Sodbrennen-Mittel sehen und die 9 als das akute. Die 1 finde ich ebenfalls wichtig wegen Elastizität des Magenschliessmuskels, die oft bei Sodbrennen verloren gegangen ist.
Außerdem möchte ich deine Aufmerksamkeit auf Anthony Williams Selleriesaft lenken, der die Kraft haben soll, die Magensäureproduktion wieder herzustellen.
Zum Thema Impfung: Um welche Krankheit geht es dir dabei ? Es gibt auch homöopathische Impfungen. Aber warum wartet man nicht, welche Krankheit die Katze befällt und therapiert sie dann ?
Auch da habe ich für dich eine Buchempfehlung:
- Becvar: Naturheilkunde für Katzen
https://www.amazon.de/Naturheilkunde-f%C3%BCr-Katzen-Grundlagen-Krankheitsbilder/dp/3440098184/ref=sr_1_2?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=Naturheilkunde+f%C3%BCr+Katzen&qid=1564725208&s=gateway&sr=8-2

Zum Thema Chakrablüten-Essenzen:
Carola Lage Roy: Das Handbuch der Chakrablütenessenzen
https://www.amazon.de/Das-Handbuch-Chakrabl%C3%BCten-Essenzen-%C3%9Cberblick/dp/392910833X/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=2IZGLYFAJGMBW&keywords=chakrabl%C3%BCten+essenzen+lage+roy&qid=1564725382&s=gateway&sprefix=Chakrabl%C3%BCt%2Caps%2C175&sr=8-1
Ich hoffe, du kannst alle Links öffnen.

Die Webseite dazu:
https://www.shopssl.de/epages/es101290.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/es101290_lage-roy/Categories/%22Chakrabl%C3%BCten+Essenzen%22

http://www.kirstenbaehr.de/essenzen/
Hier sind ein paar Informationen zum Thema.

Liebe Grüsse, Bonnie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neu hier
BeitragVerfasst: Samstag 3. August 2019, 23:09 
Offline

Registriert: Samstag 27. Juli 2019, 21:39
Beiträge: 6
Hallo Bonnie,

das mit der Magensäure wäre erstaunlich, aber möglich. Ich wundere mich sehr oft über die Grenzen der Schulmedizin.

Impfen wäre beim Hund interessant:
Tollwut, Staupe, Parvovirose, Leptospirose, Hepatitis

Impfen bei der Katze:
Tollwut, Katzenseuche, Katzenschnupfen

Wie bist du auf die Chakraessenzen gekommen?

Liebe Grüße
Kamee


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 11 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Datenschutz | Impressum